Was würde ich nur ohne meinen kleinen Herrn Zuckerstein machen??!

Ich glaube ich würde die ersten Falten nicht vom Lachen bekommen, sondern vom Grübeln… ich würde nicht so oft beim Spaziergang stehen bleiben um Schmetterlinge, Traktoren und Nachbarn zu beobachten… ich hätte schon gar nicht so viele Glücksgefühle in mir (sorry Schokolade, aber du stehst da nur auf Platz 2 in der Rangliste)…ich würde vieles im Leben nicht so wahrnehmen, wie ich es mit ihm tue.<!–more–>

Die Welt ist einfach bunter, runder und vollgepackt mit purer Liebe. Mit dem kleinen Herrn Zuckerstein macht sogar das Warten beim Arzt Spaß, oder das Anstehen an der längsten Schlange im Supermarkt. Ich finde es wichtig, mit Zeit, Spaß und Geduld in den Tag zu starten. Somit haben wir auch wiedermal eine lustige Situation erlebt. Beim Spaziergang Nr. 4 am späten Nachmittag, sind wir durch Wiesen und Waldwegen geschlendert.

Apfelbaum

Spaziergang

Dort haben wir nicht nur die Gänse und Schafe beobachten können, sondern sind auf eine Nacktschnecke mit lustigen schwarzen Punkten gestoßen. Der kleine Herr Zuckerstein fragte dann spontan „Mama, kann man Schnecken eigentlich essen“? Ich hab spontan an duftende Hefe Schnecken aus dem Ofen gedacht und natürlich „Ja klaro“ gesagt.

Zimtsschnecken am Stiel

Da wir fast immer frische Hefe im Haus haben, haben wir gleich angefangen zu backen. Die frischen Äpfel vom Spaziergang, konnten wir somit auch gleich verarbeiten und verspeisen.

Zimtschnecken

Zimtschnecken

(für ca. 20-30 kleine Schnecken)

 

Für den Hefeteig

250 g Mehl

1/2 P. frische Hefe

70 g Zucker

190 ml Milch

 

Für die Füllung

2 Äpfel (ca. 400g)

30 g Butter

2 EL Honig

1 TL Zimt

 

etwas Butter

etwas Zimt

Haselnusskrokant

süße gehackte Mandeln

 

Holzstäbchen

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben, eine Vertiefung in die Mitte machen und die Hefe hinein bröckeln. Mit etwas warmem Milch und ein wenig Zucker die Hefe verrühren. Das Ganze mit einem Tuch abdecken und ca. 15 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Butter in eine Pfanne geben und zum Schmelzen bringen. Den Honig dazugeben und den Zucker unterrühren karamellisieren lassen. Wenn die Masse bräunlich geworden ist, die Äpfel dazugeben und mit dem Zimt für ca. 5 – 10 Minuten köcheln lassen. Zur Seite stellen.

Die restliche Milch und den Zucker zu dem Hefe Vorteig geben und den Teig mit den Knethaken des Rührgerätes gut verrühren. Den Hefeteig zu einem ca. 30 x 40 großen Viereck ausrollen und mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Etwas Zimt darüber geben und die karamellisierten Äpfel darauf verteilen.

Den Haselnusskrokant und die süßen gehackten Mandeln nach Geschmack darüber verteilen. Den Teig zu einer großen Rolle rollen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

Die Hefeschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Holzstäbchen hineinstecken. Die Schnecken für für ca. 15 min backen, abkühlen lassen und genießen…

 

(Die Hefeschnecken am Stiel kommen besonders gut bei Kindern an) 🙂

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

 

Zimtschnecken am Stiel

 

Kommentar verfassen