Blätterteig-Törtchen

Die „Five a month“ Challenge hat begonnen.

Mit dabei sind neben mir…

Carina     von  raspberrysue.wordpress.com

Julia         von maxulia.com

Rebecca   von icing-sugar.net

Laura       von coal-hearted.blogspot.de

Jede von uns hat sich eine Zutat ausgesucht. Aus diesen 5 Zutaten mussten wir nun etwas in der Küche zaubern.

In diesem Monat sind es Marzipan, Mandeln, Nektarine, Rosinen & Vanille.

Ich habe mir das Ganze ein wenig einfacher vorgestellt. Tzzzz… „das bisschen Backen schafft ich auch allein, sagt mein Mann“, oder so ähnlich habe ich mir das gedacht. Im Nachhinein war ich mir schon bei den ersten 5 Zutaten nicht richtig sicher, was es überhaupt werden soll und kann.

Zuerst war ein Crumble im Gespräch, dann eine richtig mächtige Torte, dann Cupcakes und am Ende ist es doch ein leckeres, knuspriges Blätterteig Törtchen geworden. Es ist wirklich nicht so leicht, fünf Zutaten zu kombinieren und das Wichtigste ist ja nebenbei auch noch, das das Erschaffene auch noch schmeckt. Uns hat es geschmeckt und ich hoffe, dass euch mein Törtchen gefällt.

Schaut auch mal bei den anderen Bloggerinnen vorbei. Sie haben mit Sicherheit auch etwas leckeres gezaubert!!

Im Oktober geht das Backen auch schon wieder weiter. Alle Mädels haben sich schon wieder sehr gut überlegt, was für Zutaten es diesmal geben wird.

Tatatataaaa…meine neue Zutat lautet: Kardamom

Blätterteig Törtchen

Blätterteig Törtchen

(Für 2-3 Personen)

 

Für das Törtchen

 

1 Pack Blätterteig (10 Scheiben)

1/4 Liter Milch

20 g Speisestärke

1 P. Vanillinzucker

1 P. Vanillenextrakt

30 g Marzipanmasse

40 g Rosinen

 

1 Eigelb

 

1 Nektarine

einige Mandelblättchen

 

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Blätterteigscheiben aus der Verpackung nehmen und einzeln auf einem Backpapier verteilen. Die Scheiben ca. 10 Minuten anftauen lassen.

Für die Creme die Speisestärke mit dem Vanillinzucker und dem Vanillenextrakt vermischen. 6 Löffel von der Milch dazugeben und gut verrühren.

Die restliche Milch aufkochen. Das Marzipan mit einer Reibe fein reiben. Die angerührte Speisestärke in die kochende Milch geben, rühren und ca. 1 Minute aufkochen lassen. Die Marzipanmasse und die Rosinen darunter rühren und von dem Herd nehmen, wenn die Milchmasse zu einem cremigen Pudding geworden ist. Abkühlen lassen.

Eine Nektarine waschen, entsteinen und in dünne Scheiben schneiden. Die Eier trennen und die Eigelbe verquirlen.

Eine Blätterteigscheibe auf das Backpapier legen. In den restlichen 9 Blätterteigscheiben ein Viereck in der Mitte mit einem Messer einschneiden. Die 9 Scheiben auf die erste Scheibe drauf legen, dazwischen immer etwas Eigelb streichen.

In die Mitte des Törtchens die Puddingmasse einfüllen. Die Mandelblätter darauf streuen und die Nektarinen gefächert darauf legen. Das Törtchen rundherum mit Eigelb bestreichen und auf der oberen Seite mit einem Messer ein paar Mal einschneiden.

Für 20 – 25 Minuten in den Ofen geben. Abkühlen lassen und genießen…

 

( Die Puddingcreme ergiebt im Rezept ein wenig mehr, als benötigt wird. Ich habe von den übrigen Vierecken aus den mittleren Teilen des Blätterteiges noch kleine mini Rollen gemacht, in denen ich die Creme verarbeitet habe).

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

 

Blätterteig Törtchen

Blätterteig Torte

8 thoughts on “Blätterteig Törtchen mit Nektarinen”

  1. Ich fand es auch wirklich gar nicht so einfach! Das ist schon eine Herausforderung. Freue mich aber schon auf den nächsten Monat. Das Törtchen sieht klasse aus! Mhmm..liebe Grüße, Carina

    1. Hallöchen Caro,

      oh Danke für die nette Nachricht. Ich freu mich immer über solch tolle Kommentare.

      Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende…

      Liebste Grüße

      Tanja

  2. So, jetzt bin ich auch von der Konferenz wieder da und kann mir endlich mal genau anschauen, was ihr alle gezaubert habt. So cool was da alles rausgekommen ist! Schaut mega lecker aus!

    1. Oh danke dir… ich finde auch das super leckere Sachen entstanden sind. Ich fands gar nicht so einfach was passendes zu finden 😉

Kommentar verfassen