Frau Zuckerstein.

backen.Leben.bloggen.mit ganz viel Herz und Kaffee.

Mittwoch

8

Oktober 2014

4

COMMENTS

Herbstliches Apfel Törtchen

Written by , Posted in Kuchen & Törtchen

Apfel-Törtchen

Seitdem der kleine Herr Zuckerstein „essen“ kann, also ich denke da an Gemüsebrei, Obst und vor allem Äpfeln, hat er schnell rausbekommen, wie man an die frischesten Äpfel im Ort kommt. Ich erinnere mich an die Tage, an denen er noch nicht mal „Apfel“ sagen konnte, stattdessen ersetzte er es einfach durch „Da da da“ und „mmhh“. Als Mama versteht man ja die Sprache seiner Kinder ziemlich schnell und weiß sofort was der kleine Sonnenschein möchte. Da wir sehr gerne draussen sind und schon immer gerne durch Feld und Wiesen schlendern, hat unser kleiner Herr Zuckerstein schon früh bemerkt das da ab und zu was an diesen großen grünen Bäumen hängt, was man wahrscheinlich auch essen könnte.

So fing das öffentliche „mopsen“ an! Hier ein Apfel, da eine Brombeere… schnell wird man pappsatt bei so einem genussvollen Spaziergang. Bis heute weiß ich nicht, ob es eigentlich ok ist, wenn man mal einen Apfel entwendet. Naja, nehmen wir an er liegt auf dem Boden, ein Auto fährt darüber, oder ein Reh aus dem Wald schnappt es sich zum Abendbrot,  dann wäre er ja dann sowieso weg. Das ist ja irgendwie auch die Natur… naja, ich denke es ist ok sich den einen oder anderen Apfel schmecken zu lassen, solange man es nicht übertreibt. =)

Apfel-Törtchen

Wir haben bei unserem Spaziergang wieder einmal ein paar Äpfel gefunden und gleich daraus eine kleine Apfel Torte gezaubert.

Apfel Törtchen

Das Törtchen schmeckt herrlich saftig und hält sich daher auch ein bisschen. Der kleine Herr Zuckerstein fand es „ganz gut Mama“… er ist wohl mein größter Kritiker…hihihi…

Uns hat es bis auf den letzten Krümmel geschmeckt und die auch manchmal so schnippige Familie hat sogar auch die Feigen dazu vernascht.

Apfel Törtchen

Apfel Törtchen

Für den Teig

 

6 Äpfel

2 EL Zitronensaft

260 g Butter

1 Vanillenschote

225 g Zucker

5 Eier

490 g Mehl

1 P. Backpulver

240 ml Buttermilch

1 P. rohe Marzipanmasse (200 g)

130 g Puderzucker

 

Für die Creme

 

125 g Butter

100 g weiße Schokolade

3 EL Creme Fraiche

300 g Puderzucker

 

Für die Dekoration

 

ca.6-8 Feigen

100 g Walnüsse

Karamellsoße

 

3 Springformen (15cm Durchmesser)

 

Die Springformen einfetten und die Böden mit Backpapier auskleiden. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Die Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit dem  Zitronensaft vermischen. Butter, das Mark einer Vanillenschote und den Zucker verrühren. Die Eier dazugeben und alles cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zu dem Teig geben. Die Marzipan Rohmasse in den Teig reiben und den Puderzucker dazumischen. Zum Schluß die Äpfel unterheben und den Teig auf die 3 Springformen aufteilen.

Die Springformen entweder zusammen, oder nacheinander in den Ofen geben (für 50 min, danach die Kuchen mit Alufolie bedecken und dann für weitere 15-20 min in den Ofen geben). Der Kuchen muss also ca. 1 1/4 Std. backen.

Die Kuchen abkühlen lassen und nach ca. 10 min aus den Sprinformen nehmen. Komplett auskühlen lassen.

 

Für die Creme die Schokolade in einem Wasserbad auf dem Herd unterrühren zum Schmelzen bringen. Die Schokolade abkühlen lassen.

Die Butter cremig rühren und die abgekühlte Schokolade dazugeben. Die Creme Fraiche dazugeben.  Zum Schluss den Puderzucker untersieben

und alles gut vermischen.

 

Einen der 3 Böden auf eine Kuchenplatte legen und mit  der Creme bestreichen. Den nächsten Boden darauf legen und abwechselnd mit der Creme bestreichen. Am Ende den letzten Boden darauf geben und das Törtchen mit der weissen Creme rundum leicht bestreichen.

Die Karmellsoße auf das Törtchen geben und die Feigen und die Walnüsse darauf dekorieren.

Kaltstellen und genießen…

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

Apfel Törtchen

 

4 Comments

    • frauzuckerstein

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

Translate »