Ombre Törtchen

Wie backt man einen Kuchen mit Brombeeren, wenn man stets einen 2 jährigen an seiner Seite hat, der am liebsten Brombeeren isst.

Hmmm… da hatte ich schon das erste Problem im Nacken. Zuerst hab ich die Beeren im Kühlschrank versteckt. Mit einem Tuch darüber, gaaanz tief unten links im Gemüsefach (da wird er nie reinschauen, da ist ja nur Gemüse drin). Nach einer geraumen Zeit, wollte der kleine Herr Zuckerstein seinen neuen „Bauarbeiter Joghurt“ haben. Es gibt ja so viele Joghurts, ob Bibi Blocksberg, Mickey Maus oder auch Planes …mein Kleiner wird schon mit 2 Jahren von der Verpackung angezogen. Das fängt ja früh an!

Nachdem ich die Böden für den Kuchen am Abend zuvor gebacken hatte, habe ich angefangen die Creme anzurühren und was höre ich da…

Der kleine Herr Zuckerstein fragt:“ Mami Mimi, haben wir noch mehr Bombääären“? Ohne einen Blick zu wagen, wusste ich sofort, dass ich gleich in den nächsten Supermarkt unseres Vertrauens düsen darf, um neue zu besorgen.

Ombre Törtchen

Anlauf 2…

Nachdem die Beeren wieder aufgefüllt waren, das Kind satt war (dachte ich) und die Creme soweit angerührt war, konnte die Törtchen Gestaltung beginnen.

Der eigentliche Plan war es, einige Brombeeren zwischen die Kuchenböden, auf der Creme zu verteilen. Das schmeckt frisch und sieht super toll aus, wenn der Kuchen angeschnitten wird. Wie soll es auch anders sein, waren ratzfatz die Hälfte der Beeren verschwunden. Neben mir… (NEBEN MIR), saß ein kleiner verschmierter Gauner mit leichten Blautönen im Gesicht und grinste mich an…“Mama bist du jetzt endlich fertig“?

Puhh… fix und fertig um genau zu sein… hahah… 🙂 Naja, dann machen wir eben mal wieder den Kuchen anders als geplant, wie immer 😉

Aber ich finde das das Törtchen sich trotzdem sehen lassen kann.

Ombre Törtchen rosa

Ombre Törtchen

(Für ein Törtchen 15cm Durchmesser)

 

Für die Böden

 

6 Eier

1  P.Vanillinzucker

150 g Zucker

140 g Mehl

2 TL Backpulver

40 g Backkakao

125 g griechischer Joghurt Brombeere (1 Becher)

 

Für die Creme

 

6 Blatt Gelatine

250 g Mascarpone

125 g Quark

375 g Sahne

1 P. Sahnesteif

60 g Puderzucker

300 g Brombeeren

 

 

rosa/pinke Lebensmittelfarbe (Wilton)

Springformen (15 cm Durchmesser)

 

Am Abend zuvor, den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backformen einfetten und mit Backpapier auskleiden.

Die Eier trennen. Das Eigelb rühren und langsam den Zucker und den Vanillinzucker dazugeben und schaumig rühren. Das Mehl, Backpulver und den Kakao sieben und darüber geben. Den Joghurt dazu geben und alles gut verrühren.

Eiklar schaumig schlagen und unter den Teig heben. Den Teig in beide Springformen geben und für ca. 25-30 Minuten backen lassen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und einige Zeit abkühlen lassen. Danach aus der Springform nehmen und die ganze Nacht auskühlen lassen.

Am nächsten Tag die Böden jeweils in 3 Teile mit einem Sägemesser vorsichtig aufschneiden. Eventuell die Böden begradigen. Die 6 Böden zur Seite legen.

Für die Creme die Gelatine für ca. 10 Min in kaltem Wasser einweichen. Die Mascarpone mit dem Quark in eine Schüssel geben und verrühren. Den Puderzucker dazugeben und vermischen. Die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren bei niedriger Stufe erhitzen, bis sie sich aufgelöst hat.

Die flüssige Gelatine zu der Creme geben und unterrühren. In einer weiteren Schüssel Sahne und Sahnesteif steif schlagen. Die Sahne vorsichtig unter die Creme heben.

So, jetzt geht´s ans zusammenbauen.

Einen der 6 Böden auf eine Kuchenplatte legen und mit  der Creme bestreichen. Den nächsten Boden darauf legen und abwechselnd mit der Creme bestreichen. Am Ende den letzten Boden darauf geben und das Törtchen mit der weissen Creme rundum bestreichen. 

Danach nimmt man sich für den Ombre Look ein wenig Creme und vermischt es mit einem kleinen Tropfen  Lebensmittelfarbe (pink oder rosa), (nicht die ganze Creme einfärben). Nicht zu viel rühren, sonst wird die Sahne in der Creme grieselig. Die rosa Creme auf den unteren Rand des Törtchens geben und mit einem Messer rundherum glatt streichen. Danach in die rosa Creme ein bisschen weisse Creme geben, sodass die Creme heller wird. Die hell-rosa Creme auf die Mitte des Törtchens streichen. Den oberen Teil des Törtchens weiss lassen. In den Kühlschrank zum kühlen stellen.

Die Brombeeren waschen und trocknen lassen. Die Beeren auf das Törtchen setzen und genießen…

 

(Wer das Törtchen noch etwas frischer haben möchte, kann zwischen die Kuchenböden noch etwas frisches Obst legen… Brombeeren, Mangoscheiben, Pflaumen… was man mag, ist erlaubt).

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

 

Ombre Törtchen

 

Ombre Törtchen Brombeeren

5 thoughts on “Ombre Törtchen”

    1. Hallöchen Eva-Maria,

      Danke Dir. Ja das Törtchen ist wundervoll geworden…ich wollte es zuerst gar nicht anschneiden 😉

      Liebste Grüße und ein tolles Wochenende

      Tanja

Kommentar verfassen