Mit Blätterteig kann man ja so einiges machen. Ich hatte eigentlich vor ein wenig Blätterteig zu kaufen und etwas damit zu backen, aber ich habe im Supermarkt etwas anderes entdeckt, Yufkateig. Und den musste ich dann einfach mitnehmen.

Yufkateig kennt man auch besser unter dem Namen Strudelteig. Meine Mutti zaubert daraus übrigens den besten und süßesten Strudel, mit Äpfeln, Rosinen und ganz viel leckere Vanillensoße. Hach, ich glaube ich muss mal wieder einen bei ihr bestellen, mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen.

Ich habe überall gestöbert und mir überlegt, was ich nun mit dem Yufkateig anstellen könnte. Ich wollte etwas leichtes und flockiges backen, das man zusammen mit ein paar Beeren in der Sonne genießen kann. Zack… bum… bäm… da iss es, das kleine schnelle Törtchen.

Das einzige, was man bei diesem Törtchen backen muss, sind die kleinen Teigscheiben. Und diese auch nur für ca. 3 Minuten. Das ist mal schnell gebacken oder was?! Das längste, was man für diese süße Verführung tun muss, ist es die Sahne zu schlagen. Das Törtchen ist ein prima Nachtisch, schnell gemacht und man kann wieder flott seine Gäste unterhalten.Trotz der kurzen Zubereitungszeit sieht das Törtchen einfach umwerfend lecker aus und schmeckt knusprig, cremig und ist einfach eine Augenweide.

Leichtes Yufkatörtchen

Für die Törtchen

 

1 P. Yufkateig aus dem Kühlregal

50 g Butter

1/2 P. Vanillenpudding

250 g Sahne

1 P. Vanillinzucker

2 EL Himbeermarmelade

eine Hand voll Himbeeren

Puderzucker zum Bestreuen

 

Den Yufkateig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Vanillenpudding nach Anleitung zubereiten und abkühlen lassen.

Die Yufkateigblätter mit einer Zickzackscheere in kleine Rechtecke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Butter schmelzen und die Teigblätter damit bestreichen. Die Teigblätter für ca. 3 Minuten in den Backofen geben, bis sie leicht gebräunt sind. Bitte beim Backofen stehen bleiben, da dies sehr schnell geht.

Die Schlagsahne zusammen mit dem Vanillinzucker steif schlagen. Die Sahne unter den abgekühlten Pudding heben und die Marmelade ebenfalls unterrühren.

Drei Yufkateigscheiben auf einen Teller geben, danach einen Klecks von der Vanillensahne und ein paar Himbeeren darauf geben. Dann wieder 3 Teigscheiben drauf legen und wieder ein wenig Vanillencreme und ein paar Himbeeren drauf legen. Mit drei Teigscheiben abschließen und das Törtchen mit reichlich Puderzucker bestreuen. Schnell servieren, da das Törtchen mit der Zeit leicht zusammenfällt und genießen…

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

Filoteig Törtchen

8 thoughts on “Leichtes Yufkatörtchen”

    1. Hey Maria,

      Ja, die Törtchen sind super schnell gemacht, zwar nicht leicht zu essen, aber sie sind ein totaler Hingucker und dazu noch lecker =)

      Liebste Grüße

      Tanja

    1. Hihihi… Ja die waren wirklich lecker! Da man sie nicht lange aufheben kann, waren sie leider in den nächsten 15 Minuten nach dem Backen weg. 😉

      Liebste Grüße

      Tanja

Kommentar verfassen