Oh wie schön, der Garten grünt, nennt man das eigentlich so? Egal, hauptsache das Leben wird wieder bunt. Weiß, war es bei uns in diesem Winter ja leider nicht, sondern einfach nur grau. Ich kann mich gar nicht satt sehen, an all den schönen Frühlingsblümchen, Bäumen und Farben. Die ersten Pfingstrosen haben bei uns im Garten sogar schon ihre farbfrohen Blätter verloren. Mein Bubi bring mir jeden Tag ein Sträusschen mit ins Haus. Das ist einfach zu niedlich. Er fragt vor dem Abrupfen immer…“Mama die da mag“? Ich mag ja eigentlich alle Blumen, kann man Blumen auch nicht mögen? Vielleicht nur wenn man ein Mann ist oder Allergiker. Meine absoluten Lieblinge sind ja schon immer die Ranunkeln.

Rhabarberschorle

Die sehen einfach so niedlich aus, nur leider gibt es sie ja immer nur im Frühling und der geht ja auch immer so schnell vorbei. In unserem Garten blühen wie gesagt schon einige Blümchen und in dieser Woche, haben wir etwas ganz Besonderes dort entdeckt. Eine ganze Ecke voll mit Waldmeister. Mhhh… mir sind tausend Ideen in den Kopf geschossen. Wir haben wir noch den Rest Rhabarber unter die Achseln gesteckt und uns dann in die Küche eingesperrt. Der Duft des Ergebnisses konnte man im ganzen Haus riechen. Wir haben Sirup gekocht, saftigen roten Sirup, der unbeschreiblich lecker schmeckt. Am besten schmeckt er uns mit ein paar Eiswürfeln und sprudeligem kalten Mineralwasser. Ich glaube das wird unser absolutes Sommergetränk. Der kleine Mann im Haus ist nur „so“ begeistert, dass die Flaschen schon ziemlich abgenommen haben. Bald kann ich mich also schon wieder in die Küche stellen 😉 Aber was macht man nicht alles… Rhabarber Die Kombination von Rhabarber, Vanille und Waldmeister schmeckt aber auch super lecker. Das nächste Mal werde ich einfach gleich die doppelte Menge davon kochen. Waldmeister Blätter Den angefangenen Sirup sollte man am besten in den Kühlschrank stellen. Die geschlossenen Flaschen einfach an einen kühlen und dunklen Ort lagern, bei uns steht er im Keller. Sirup hält ziemlich lange, ich hebe ihn meist bis zu einem Jahr auf. Meist ist er aber schon früher leer. 😉

Rhabarbersirup mit Waldmeister und Vanille

Für den Sirup

(ergibt ca. 1 Liter)

1 kg roten Rhabarber

1/2 L Wasser

500 g Zucker

1/2 Zitrone

1 Vanillenschote

1 Bund Waldmeister

leere Flaschen

 

Den Rhabarber nicht schälen, sondern nur waschen und die Enden abschneiden. Somit behält der Sirup am Ende seine rote Farbe. Den Rhabarber in einen Top mit 1/2 Liter Wasser geben und ihn für ca. 15 Minuten weich kochen. Den Rhabarber in einen Sieb geben und die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen. Mit einem Löffel den Rhabarber umrühren und zerdrücken, damit der ganze Saft hinaus läuft. Den Sieb einige Zeit stehen lassen und erneut herumrühren und drücken. Den aufgefangenen Saft in den Kochtopf geben. Die Vanillenschote aufschneiden und das Vanillenmark zusammen mit der leere Schote in den Saft geben. Die Zitrone aufschneiden, auspressen und in den Topf geben. Den Zucker ebenfalls dazugeben und alles ca. 10 Minuten kochen lassen. Den Topf von der Herdplatte ziehen und den Waldmeister dazugeben, den Waldmeister für ca. 15 Min darin ziehen lassen. Den Waldmeister und die Vanillenschote absieben und den Sirup erneut kurz aufkochen. In der Zwischenzeit die Flaschen mit heißem Wasser ausspülen. Den Sirup in die Flaschen füllen und gut verschließen. Den Sirup nach dem Abkühlen mit vielen Eiswürfeln und sprudeligem kalten Mineralwasser in ein Glas geben und genießen…

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

 

{+Free Tag Printables}

tags

 

Wer noch hübsche Tags für seine Schorlen Flaschen braucht, der kann sie einfach hier herunterladen. Viel Spaß damit… Rhabarbersirup

3 thoughts on “Rhabarbersirup mit Waldmeister und Vanille {+Free Tag Printables}”

  1. Sieht wahnsinnig lecker aus! So ein Gläschen davon hätte ich jetzt gern…Waldmeister ist wirklich klasse und zum Glück sieht man im Moment überall Rezepte damit! <3 Liebe Grüße, Carina

    1. Hallo Carina,

      Oh ja, Waldmeister hat einen tollen Geschmack. Wollte es eigentlich nur mal mit Rhabarber testen und dabei ist soooo ein leckerer Sirup rausgekommen, der leider schon wieder leer ist. 😉

      Liebste Grüße

      Tanja

  2. Hallo frauzuckerstein

    Eine Kombination von Rhabarber, Vanille und Waldmeister! Das klingt sehr spannend und wird sobald wie möglich nachgemacht. Braucht es wirklich so viel Zucker? Meist verwende ich weniger um 1 Liter Sirup anzumischen.

    LG (auch Tanja)

Kommentar verfassen