Am Sonntag ist Muttertag.

Ein besonderer Tag, der für mich seit 2 Jahren noch ein wenig besonderer geworden ist, da ich ja nun selbst auch Mutti bin. Von meiner Mama höre ich jedes Jahr das gleiche… „schenk mir ja nichts Kind, ich hab doch die Woche drauf eh Geburtstag“. Von wegen, nix da… wer eine tolle Mama ist, die Beste um genau zu sein, hat sich auch an diesem Tag ein Geschenk verdient. Daher habe ich schwer eingekauft und natürlich auch nicht vergesssen, etwas köstliches zu backen. Meine Mama mag ehrlich gesagt keine Torten, nichts kitschiges und vor allem keine bunten Kuchen. Waaa… das gibt es wirklich?! Wenn sie nur mal in den USA gelebt hätte wie ich, dann hätte sie sich längst die „buntekuchenundcupcakessucht“ wie ich eingefangen. Meine Mama backt trotzdem gerne und auch sehr oft. Bei ihr stehen meist allerlei Kuchen aus Hefeteig, Käsekuchen oder Rührkuchen auf dem Programm.

Ich habe ihr daher extra keinen knallbunten Regenbogenkuchen gezaubert, sondern etwas nach ihrem Geschmack. Ein Erdbeer – Quark Auflauf. Der eigentlich gar kein Kuchen ist, man hört es ja schon am Namen. Er schmeckt aber so lecker und sommerlich und ist auf jeden Fall ein tolles Geschenk. Bei dem Auflauf darf man sich nicht wundern, dass er nicht bombenfest wird. Man kann ihn also nicht stürzen, wie einen normalen Kuchen!! Bitte ja nicht probieren… sonst ist die schöne Überraschung dahin.

Quark Auflauf

Ich habe den Auflauf natürlich erst einmal zum Test gebacken und siehe da, in weniger als 1 Stunde war er weg. Aber so, als ob er gar nicht da gewesen wäre, jedes Krümmelchen war verschwunden und es gab keinerlei Spuren davon. Ich habe ja gesagt, dass er lecker ist…

Ich wünsche allen Muttis einen schönen Muttertag, genießt die Zeit mit eurer Familie und lasst es euch schmecken.

Erdbeer – Quark Auflauf

Für den Auflauf

 

400 – 500 g frische Erdbeeren

3 Eier

500 g Quark

120 g Butter

175 g Zucker

1 P. Vanillinzucker

1 P. abgeriebene Zitronenschale

5 EL Hartweizengrieß

Puderzucker

 

Die Erdbeeren waschen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Backform mit Butter einfetten. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers hinzugeben und gut verrühren. Den Quark mit dem Eigelb, der Butter, dem restlichen Zucker, dem Vanillinzucker und der Zitronenschale verrühren. Den Grieß dazugeben und den Eischnee unterheben. Den Teig in die Backform geben und die Erbeeren leicht in den Teig eindrücken. Den Auflauf für ca. 30-35 Minuten backen. Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und genießen…

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

Erdbeer Auflauf

8 thoughts on “Erdbeer – Quark Auflauf für die beste Mutti zum Muttertag”

    1. Hallo Krisi,

      Ja, dann ist der Erdbeer-Quark Auflauf ja auch genau das richtige für dich. =)
      Bei Cupcakes bin ich auch manchmal eher für die Sahne Variante… Puderzucker Frostings sind wirklich manchmal zu knatschig und süß! Finde ich auch 😉

      Liebste Grüße

      Tanja

    1. Hallo Vanessa,

      Oh ja, ich hätte mich auch beinahe hineingelegt 😉 Es war kurz vor knapp… Nachbacken ist dringend erwünscht! 🙂

      Liebe Grüße
      Tanja

    1. Hallöchen Birgit,

      wie schööön das dir mein Blog gefällt… ich freue mich immer wieder über neue Leser =)

      Hab einen tollen Tag
      Tanja

  1. Hallo 🙂
    Ich habe das Rezept ausprobiert lustigerweise auch zum Muttertag. Meine Mama war begeistert und ich durfte zwei Tage später wieder das Rezept nachbacken.

    Vielen dank dafür :)!

Kommentar verfassen