Kirschmichel vegan

Wer mag Süßes zum Mittag? Hände hoch! Hier…. hier… hier!

Wir mögen es sehr. Heute haben wir uns einen Kirschenmichel gezaubert, der mal ganz ohne Eier und Milch auskommt. Für den Kirschenmichel würde ich so einiges tun. Er ist super lecker und natürlich um einiges gesünder, als ein Kirschenmichel mit tierischen Produkten.

Kirschmichel

( Danke an meinen kleinsten Mitarbeiter und mein zuckersüßes Fotomodell – leider durfte er nichts davon essen… ist aber auch fies wenn man erst 8 Monate alt alt)

 

Da unser Kirschbaum ja noch im Winterschlaf ist, haben wir uns einfach einige Kirschen vom letzten Jahr aufgetaut. Unsere Bienen werden aber gerade schon sehr aktiv und fleißig. Sie sausen beim ersten Sonnenstrahl aus den Beuten und machen die Wiesen unsicher. Der Frühling zieht endlich so langsam in den Garten ein,… hach alleine diese kleinen Farbkleckse lassen mein Herzchen in die Luft hüpfen.

Kirschmichel

Die Knospen können es gar nicht abwarten sich zu öffnen und der kleine Herr Zuckerstein möchte auch schon im T-Shirt raus. Gut, dafür ist es wahrscheinlich noch ein mini bisschen zu früh, aber wir wollen jetzt Frühling! Basta! Aber pronto, pronto!

Um dem Mittagstisch ein wenig Frühling einzuhauchen, gibt es jetzt das Rezept für den wahnsinnig leckeren veganen Kirschenmichel.

Kirschmichel vegan

Kirschenmichel {Vegan}

Für eine Auflaufform

Für den Kirschenmichel

 

1 Glas Kirschen/Schattenmorellen

400 g Seidentofu

225 ml Mandelmilch

85 g Mandelmus

85 g Vollrohrzucker

30 g Mehl

2 Tl Backpulver

20 g Johannisbrotkernmehl

1 Vanillenschote

200 g Toastbrot

 

50 g Semmelbrösel

100 g Mandelblättchen

20 g Vollrohrzucker

1 TL Zimt

50 g Kokosöl

 

Eine Auflaufform/Tarteform (meine tolle Tarteform ist von Staub)

 

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Eine Aufflaufform mit Pflanzenmargarine einfetten. Die Kirschen zum Abtropfen in ein Sieb geben. Den Seidentofu mit der Mandelmilch, dem Mandelmus und dem Zucker vermischen. Die Vanillenschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und dazugeben. Das Mehl mit dem Johannisbrotkernmehl und dem Backpulver vemischen und ebenfalls dazugeben. Die Zutaten mit einem Pürierstab klein mixen und verrühren. Das Toastbrot in kleine Stücke schneiden und unter die Masse rühren. Die Kirschen dazugeben und die Masse in die Aufflaufform geben.

Die Semmelbrösel mit den Mandelblättchen, dem Zucker und dem Kokosöl auf dem Kirschenmichel verteilen.

Den Kirschenmichel für ca. 40 Minuten in den Ofen geben. Kurz abkühlen lassen und warm genießen…

 

Auf die Gabel… fertig… los. ♥

 

kirschmichel vegan

2 thoughts on “Kirschenmichel {Vegan}”

    1. Oh danke dir liebste Tanja 🙂
      Ja, er ist vegan… pah… wer brauch schon Eier und Milch, es geht ja eigentlich auch alles ohne 🙂

      Bussi und ein wunderschönes Wochenende

      Tanja

Kommentar verfassen