Sommer, Sonne, Sonnenschein….bei uns machen heute alle drei erstmal eine Pause. Och nö, warum passiert so etwas immer an den Tagen, wo man tolle sommerliche Projekte, Aktivitäten und Gerichte geplant hat. Heute stand unter anderem Planschen im Garten an, ein Kuchen mit frischen Beeren aus dem Garten und wenn noch genug Zeit wäre eine neue Eiskreation an.

Anstatt der Sonne, ziehen heute die grauen Wolken über uns und die frisch gemalten Kreidebilder auf der Strasse sind auch nicht mehr zu sehen. Aber Regen ist ja auch toll. Regen ist spitzte. Regen ist super toll. Ok, heute muss ich zugeben, dass ich an den Wänden kratzen könnte, ich würde zu gerne die Wolken wegpusten, wenn ich genug Luft dazu hätte. Aber zu allem Ärger über das schlechte Wetter, geht mir gleich eines durch den Kopf. Warmes Gebäck, am besten mit etwas Vanilliensoße und Sahne und das ganze auch bitte mitten im heißen Sommer!

Das ist das wunderbare bei uns an den kalten Tagen. Warmer Kakao und frisches Gebäck auf dem Sofa genießen, sich mit der kuscheligen Lieblingsdecke einmummeln und Bücher lesen, bis die Augen müde werden. Heute muss also etwas besonderes, fruchtiges und knackiges im Ofen landen. Heute ist ein perfekter Tag für Birnen im Regenmantel. Birnen und Blätterteig sind im Haus, viel mehr brauch man fast gar nicht. Ratzi fatzi ist der saftige Gaumenschmaus fertig…

Birne-im-Regenmantel

Birne-im-Regenmantel

Das ist übrigens ein tolles Rezept um Kinder Augen zum strahlen zu bringen. Aber auch große Gäste stauen nicht schlecht, wenn man die eingewickelten Birnen, mit warmer Vanilliensoße und Sahne serviert!

Birne im Regenmantel

 

5 feste Birnen

1 P. Blätterteig (aus dem Kühlregal)

1 Liter Wasser

150 g Zucker

2 EL. Ahornsirup

1 P. Vanillinzucker

2 El. Honig

3 EL. Erdbeermarmelade

 

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Birnen schälen und die Stiele dabei nicht entfernen. Das Wasser aufsetzten und den Zucker, den Sirup, den Vanillinzucker und den Honig hineingeben. So lange kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die Birnen hinzugeben und ca. 20 Minuten kochen lassen, bis die Birnen weich sind.

Den Blätterteig ausrollen und mit einem Messer in 0,5-1 cm lange Streifen schneiden. Die Birnen aus dem Topf nehmen und eine kurze Zeit abkühlen lassen. Mit einem Pinsel die Marmelade auf die Birnen streichen. Die Blätterteigstreifen von oben, am Stiel beginnend, kreisförmig um die Birne legen. Nach dem Anlegen der ersten Streifen, den Anfang und das Ende mit etwas Wasser bestreichen, damit es besser an der Birne haftet.

Die Birnen bei 175 Grad ca. 20 Minuten goldbraun backen.

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

 

Kommentar verfassen