zwetschgen-crumble-magazin-1

Yummy, yummy, yummy i got love in my tummy…

Heute ist Zwetschgen Kuchen Zeit. Ich liebe Zwetschgen, ich kann sie einfach immer und überall essen. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann wären es wohl ein großer Garten, voll mit fruchtigen großen Zwetschgen. Da keine Hefe im Haus ist, muss der traditionelle Zwetschgen Kuchen warten. Der Knaller überhaupt ist  ja zur Zeit der Crumble.

Der Crumble ist ein Kuchen, wo kurzerhand einfach mal der Teigboden weggelassen worden ist und der dafür mit viele Butterstreusel bedeckt ist. Er besteht eigentlich nur aus Mehl, Zucker und Butter und viel Obst.

Als Kind war für mich der Samstag der beste Schlemmer Tag. Meine Oma machte jede Woche frischen Kuchen und jedes mal mit vielen, vielen Butterstreuseln. Ich war damals die erste, die den Stuhl an den Herd geschoben hat, um an den Streuseln zu naschen. Das verbinde ich heute noch mit den Streuseln und ich sehe mich heute noch auf diesem großen Stuhl in der Küche stehen. Streusel mag jedes Kind, wie man so schön sagt. Also ganz ehrlich, ich habe noch nie jemanden getroffen der keine Streusel mag. Butter, Zucker, Mehl… ich brauche nicht wirklich viel um glücklich zu sein. Bei dem Crumble kann man einfach die Früchte nehmen, die man im Haus hat, oder die man gerne mag. Neue Kombinationen auszuprobieren macht tierischen Spaß und manchmal passen Dinge zusammen, davon hätte man nie zu träumen gewagt.

Ich habe nicht nur einen Zwetschgen Crumble gemacht, nein… ich habe noch ein paar leckere, frisch gepflückte Äpfel unter den Zwetschgen versteckt. Das ist jetzt nichts aussergewöhnliches, schmeckt aber himmlisch gut. Die zwei Obstsorten schmecken klasse zusammen und der Vitaminhaushalt ist auch mal wieder etwas voller geworden.  Hier gehts also Richtung Leckerei… Bitteschön…

crumble mit Zwetschgen

Zwetschgen – Apfel Crumble

Für den Crumble

 

500 g Pflaumen

400 g säuerliche Äpfel

80 g Zucker

30 g Butter

2 TL Zimt

2 EL Zitronensaft

1 P. Vanillinzucker

100 g Mandelblättchen

Eine Auflaufform

 

Für die Streusel

 

120 g Mehl

80 g Zucker

100 g gehackte Mandeln

90 g Butter

1/2 TL Zimt

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Auflaufform einfetten. Die Pflaumen waschen, halbieren und die Steine entfernen. Den Zucker, Vanillinzucker und 2 EL Wasser in eine Pfanne geben und zum Kochen bringen. Den Zucker ca. 10 Min. kochen lassen, zwischendurch oft umrühren, bis ein brauner Sirup entstanden ist. Die Butter und den Zimt unterrühren und die Pflaumen dazugeben. Das Ganze einige Minuten auf dem Herd lassen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Den Zitronensaft über die Äpfel geben und zusammen mit den Zwetschgen in die Auflaufform geben. Die Mandelblätter über das Obst streuen.

Für die Streusel, die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Den Zucker, die gehackten Mandeln und den Zimt dazugeben. Die Butter unterrühren und mit den Händen kneten, bis kleine Streusel entstehen. Die Streusel über die Obstmasse geben und für 40 Minuten backen lassen, bis die Streusel goldgelb sind.

Abkühlen lassen und am besten mit einer Kugel Vanilleeis und viel Sahne genießen.

 

Auf die Gabel… fertig… los. ♥

 

zwetschgen-apfel-crumble

 

 

 

Kommentar verfassen