bananacake

Seitdem der mini Zuckerstein endlich bei uns am Tisch mitessen kann, brauchen wir immer frische Bananen im Haus. Hey, einerseits sind sie super praktisch. Man kann sie mal schnell in die Handtasche stecken, zack öffnen und der erste Hunger ist sozusagen gegessen. Aber mit einem 1 jährigen sieht das dann doch ein wenig anders aus. Unsere Schränke und Wände bekommen täglich, sagen wir mal… eine Bananen-Kur. Alles in 80 cm Höhe wird gnadenlos mit Bananen eingeseift und verschönert. Ja, es gibt fast nichts Schöneres als festgekrustete Bananenreste an den Wänden. Der Geheimtipp ist die Schnelligkeit. Wenn man seine Augen überall hat und man schnell hinterher flitzt, kann man schon vor dem hart werden der Reste die Bananen-Matschepampe wegwischen. Hach, jeder Anfang ist schwer, selbst der Anfang vom Essenlernen. Aber wir bekommen das schon hin… irgendwie werden sie ja alle groß.

bananacake5

Bananacake1

Damit nicht alle Bananen an den Wänden enden, haben wir kurzum beschlossen, einen zuckersüßen, saftigen Kuchen damit zu backen. Einen Upsidedown Kuchen. Also ein umgedrehter Kuchen mit Bananen. Wie das geht? Schaut selbst…

bananacake

banana cake

Bananen Kuchen

(für eine Springform mit ca. 22 cm Durchmesser)

 

Für den Belag

100 g Butter

170 g Zucker

2-3 Bananen

 

Für den Teig

 

40 g weiche Butter

1 Ei (von glücklichen Hühnern)

90 g Zucker

1 Pck. Vanillinzucker/ oder 1 EL selbstgemachtes Vanillinzucker

1 Banane

2 EL Kokosflocken

80 g Naturjoghurt

2 TL Backpulver

120 g Mehl

 

Springform mit 22 cm Durchmesser

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden der Form mit Backpapier auskleiden.

Die Bananen in kleine Stücke schneiden. Die Stücke auf dem Boden der Springform verteilen. Die Butter zusammen mit dem Zucker schmelzen und über die Bananenstücke gießen.

Für den Teig, die Butter schaumig schlagen und das Ei dazugeben. Den Zucker mit dem Vanillinzucker vermischen und unterrühren.

Die Banane zerdrücken und zusammen mit den Kokosflocken und dem Joghurt dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Masse sieben und gut unterrühren. Den Teig auf die Bananenscheiben in die Springform geben und für ca. 40-45 Minuten backen lassen. Den Kuchen abkühlen lassen und danach stürzen, sodass die untere Seite oben ist. Genießen…

 

(Der Kuchen ist ziemlich süß, wer kein Schleckermäulchen ist, sollte schon die Zuckermenge etwas reduzieren).

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

bananacake

2 thoughts on “Upsidedown Bananen Kuchen”

Kommentar verfassen