Hip Hip Hurra… die bunte Zeit ist wieder da.

Und trotz allen Sorgen und allem Leid, feiern wir heute die Narrenzeit! Na, das mit dem Reimen klappt ja schon mal…

Zumindest ein kleines bisschen… 🙂

Heute dürfen die Bonbons durch die Wohnung geworfen werden, die Brezeln werden an den Fäden aufgehängt und geschnappt und die Nachbarn werden stauen wie laut unsere Anlage „Cordula Grün“ spielen kann. Ja, auch mit drei Kindern kann die Party steigen, die Prinzessin , der Herr Spiderman und Darth Vader persönlich sind mit dabei.

Natürlich lassen wir es auch diesmal beim Essen krachen und somit haben wir etwas Buntes vorbereitet. Unser Motto lautet nämlich … BUNT BUNTER AM BUNTESTEN … HURRAAAAA…..

Unsere bunten Waffeln können sich wirklich sehen lassen, wie wir finden. Wir haben einfach unser Lieblingsrezept herausgekramt und es mit ein paar kleinen Handgriffen aufgepimt. Was meint ihr? Sieht das nicht toll aus?!

Lust es nachzubacken? Es ist super einfach und geht ratz fatz…

 

Regenbogenwaffeln

Für die Waffeln

(Für ca. 8 Waffeln)

 

3 Eier ( von glücklichen Hühnern)

125 g Zucker

1 Päckchen Vanillinzucker

125 g Butter

250 ml Milch

250 g Mehl

1 TL Backpulver

 

Waffeleisen

5 unterschiedliche Lebensmittelfarben

5 Gefriertüten oder Spritztüten

 

 

Zuerst die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Den Vanillizucker unterrühren.

Die weiche Butter dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver untersieben und danach die Milch dazugeben.

Alles gut zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig kann man toll mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Dazu den Teig in 5 gleich große Portionen aufteilen und in 5 Schüsseln geben. In jede Schüssel ein paar Tropfen der Farben geben und mit kleinen Löffeln verrühren. Somit entstehen 5 unterschiedliche Farben… wir haben uns für (blau, lila, rot, grün und gelb entschieden)… das sah toll aus!

Wir haben die Farben nun in 5 Spritzbeuteln gefüllt. Dafür haben wir ein großes Glas genommen, den Spritzbeutel hineingestellt, herumgewickelt und den Teig hineingelöffelt. Am Ende sollte man den Gefrierbeutel aus dem Glas nehmen, die Luft vorsichtig herausdrücken und die Tüte mit einem Haushaltsgummi verschliessen. Wenn alle Farben in ihren Beuteln sind, kann das Waffeleisen angeschaltet werden.

Nun schneidet man eine kleine Ecke von den Spritzbeuteln ab und und gibt die unterschiedlichen Teigfarben kreisförmig auf das Waffeleisen…

Kurz abwarten und zacki zack hat man leckere bunte Waffeln und die Kinderaugen leuchten mit den Waffeln um die Wette…

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

( ein großes DANKE geht an die kleine Frau Zuckerstein, unser Handmodel, die es geschafft hat, ganze 30 Minuten auszuhalten und nicht die Waffeln anzuknabbern. )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.