rentier-schokolade

Unsere Gedanken rund um die Weihnachtsgeschenke laufen gerade auf Hochtouren. Es ist ja wirklich nicht so einfach, etwas für jeden zu finden. Aber wenn wir mal ehrlich sind, Geschenke die man essen kann, sind doch wahrscheinlich immer noch die beste Idee. Natürlich müssen sie auch gut schmecken, das ist ja klar… und natürlich auch schniecke aussehen.

Was schenkt man aber einem Kind? Also ich rede von etwas selbstgemachtem? Etwas zum Essen? Hach… mal etwas anderes als Plätzchen… Etwas schuckeliges und zuckersüßes?

rentier-schokolade

Wir haben die Lösung! Schokolade. Ganz klar. Wir haben die Schokolade etwas aufgepeppt und ihr einen kleinen Hauch von Weihnachten mitgegeben… wir finden sie einfach super niedlich. Es fällt uns ziemlich schwer, sie nicht aufzuknabbern. Ich habe schon einen geheimen Platz sichern müssen, um sie zu verstecken. Aber des öfteren habe ich schon ein paar kleine Schritte gehört, die der versteckten Schokolade ziemlich nahe gekommen sind… ob ich den Platz nochmal wechseln sollte?

rentier-schokolade

Die Schokolade kann man mit jeder beliebigen Schokolade herstellen… am besten man nimmt seine Lieblingsschokolade. Unsere Lieblingsschokolade ist zur Zeit eine Schokolade mit Kardamom… oh, ich könnte sie im Sekundentakt verschlingen. Die Schokolade ist super schnell gemacht und ein süßes Mitbringsel für die Feiertage, wie wir finden.

rentier-schokolade

rentier-schokolade

 

Rentierschokolade

 

1000 g Schokolade (z.B. Kardamom Schokolade)

1 TL Vanillepaste

Zuckeraugen

Kleine Smarties

Kleine Salzbrezeln

Kokosraspeln

 

Eine Brownieform oder ein kleines Backblech mit ca. 20×34 cm Durchmesser

 

 

Das kleine Backblech mit Backpapier auskleiden.

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Vanillenpaste dazugeben und gut unterrühren. Die geschmolzene Schokolade

in die Backform gießen. Die Schokolade leicht abkühlen lassen. Die Zuckeraugen, Smarties und die Salzbrezeln auf die Schokolade legen. Einige Kokosraspeln darüber verstreuen. Die Schokolade am besten über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Tag in kleine Stücke schneiden, verpacken und verschenken. Oder einfach selber knabbern.

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

 

rentier-schokolade

 

 

3 thoughts on “Rentier Schokolade {zum verschenken oder doch lieber zum selbst naschen}”

  1. Das sieht einfach toll aus!
    Kannst du mir bitte sagen was Vanillepaste ist bzw. wo man sie bekommt? Habe ich noch nie gesehen oder gehört.
    Viele liebe Grüße Janina

    1. Hallöchen janina,

      anstatt der Paste, könntest du auch einfach das Mark von einer Vanillenschote nehmen. Ich habe die Vanillepaste mal in einem Lädchen entdeckt. Es ist in einer kleinen Tube… es ist das Vanilleextrakt aus der Bourbon Vanilleschote. Es ist vielleicht nicht für jeden geeignet, da es natürlich nicht zu 100 Prozent natürlich ist. Aber ich mag es 🙂

      Liebste Grüße

      Tanja

Kommentar verfassen