rehntier donuts

Ho Ho Ho… wir sind schon schwer in Weihnachtsstimmung und wollen natürlich gleich mal mit unseren niedlichen Rentieren herum protzen. Sind sie nicht zuckersüß? Der kleine Herr Zuckerstein hat sie mit seinen 5 Jahren ganz alleine gebacken und war natürlich sehr stolz. In unserer Kinderküche sah es natürlich heiß aus. Das Mehl hing in den Haaren des mini Zuckersteins, die Smarties haben am Ende nur für 10 Donuts gereicht und die Zuckerbrezeln lagen aus misteriösen Gründen im Hundenapf.

rehntier donuts

Na, wie kamen die bloß dort hinein. Ich hätte da einige kleine Ideen, aber ich will mich da auch nicht zu tief aus dem Fenster lehnen. Habe ich schon erwähnt, was für Überraschungen herauskamen, als wir in die Badewanne steigen wollten? Der mini Mann hatte eine komplette Donuthälfte in seinem Body?! Und Weihnachtsstempel im Gesicht… Warum im Gesicht? Das habe ich auch gefragt… „Mama, das muss so sein, er gehört doch zu unserem Klub“. Ahhh, warum habe ich überhaupt gefragt, das ist doch so was von klar. Heutezutage trägt man Klub Stempel also mitten auf dem Augenlid. Die neue Mode.

rehntier donuts

rehntier donuts

Als der kleine Herr Zuckerstein in seinen ersten Donut gebissen hat sagte er übrigens.. „Mama, der schmeckt aber ganz schön nach Weihnachten“. Mein Bub!

Die Donuts sind übrigens nicht aus Hefe gebacken und durften auch kein Öl Bad nehmen. Sie sind ratzi fatzi mit einem Donutbackblech im Ofen gebacken worden und schmecken himmlisch gut.

rehntier donuts

 

 

Rentier Donuts

für ca. 2 Bleche

 

3 Eier

130 g Puderzucker

1 Pck. Vanillinzucker

250 ml Milch

5 EL neutrales Öl

2 TL Spekulatius Gewürz

260 g Mehl

1 Pck. Backpulver

50 g gehackte Mandeln

 

200 g dunkle Kuvertüre

Zuckeraugen

Smarties

Salzbrezeln

 

Donut Backblech

 

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Donutblech gut einfetten.

Die Eier schaumig schlagen. Den Puderzucker in die Schüssel sieben und den Vanillinzucker auch dazugeben. Das Öl unterrühren.

Das Mehl mit dem Gewürz, dem Backpulver und den Mandeln in eine zweite Schüssel geben. Abwechselnd das Mehlgemisch und die Milch dazugeben. Alle gut verrühren.

Den Teig in die Donutformen gießen und für ca. 15 – 20 Minuten backen lassen.

Die Donuts abkühlen lassen. Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Die Donuts in die Schokolade tauchen und auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen. Die Donuts mit den Zuckeraugen, Smarties und die Salzbrezeln dekorieren… mindestens 1 Stunde komplett abkühlen lassen… genießen.

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

rehntier donuts

Kommentar verfassen