Ostercupcakes

Weil wir so herrlich in Osterstimmung sind und riesige Lust haben, etwas zu backen und zu basteln, gibt es schon wieder eine kleine Osteridee aus unserer Küche. Wir haben ein paar unscheinbare Cupcakes gebacken, die mit ihrer Dekoration einfach super niedlich und österlich feierlich aussehen. Österlich feierlich, ich glaube den Begriff gibt es gar nicht, aber zu den Cupcakes passt er ziemlich gut. Die Cupcakes sind aus einem knackigen Karottenteig und passen perfekt zum Osternfest. Die Karotten machen den Teig sehr saftig, das Topping bringt die gewisse Süße Note mit ins Spiel und die Eiernester sind auch nicht nur fürs Auge. Und das beste an den Cupcakes überhaupt ist, dass sie vegan sind.

Ostermuffins vegan

Um die Cupcakes zu fotografieren, musst ich einige Deals mit dem kleinen Herrn Zuckerstein eingehen. Er konnte den Schokoraspeln und den kleinen Eiern einfach nicht wiederstehen… Im Deals machen ist der kleine Herr Zuckerstein übrigens ein Vollprofi. Falls ich mal wieder mit jemanden verhandeln muss, nehm ich ihn das nächste mal einfach mit…

Ostermuffins

 

 

Möhrenmuffins

(für ca. 12 Muffins)

125 g braunen Zucker
100 ml Sonnenblumenöl
ca. 250 g Möhren
1 TL Zimt
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
200 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Für das Topping

 

200 g weisse Schokolade (vegan)

100 ml vegane Sahne

100 g dunkle Schokolade (vegan)
Ostereier (vegan)

Muffinblech
Muffinförmchen

Den Ofen auf 160 °C vorheizen. Die Papierförmchen in das Muffinblech legen.
Den Zucker mit dem Öl verrühren. Zimt, Salz und das Mark aus der Vanillenschote dazugeben.
Die Möhren putzen, waschen und fein raspeln. Die Möhren unterrühren.
Das Backpulver mit dem Mehl mischen und unter den Teig sieben. Alles gut verrühren. Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und für ca. 20-25 Minuten backen lassen.

Für das Topping die weisse Schokolade über einem Wasserbad zum schmelzen bringen und danach ein wenig abkühlen lassen. Die Sahne in einer Rührschüssel steif schlagen. Die weisse Schokolade unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und mit einer Lochtülle auf die Cupcakes spritzen.

Für die Dekoration die dunkle Schokolade fein hacken und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die geschmolzene Schokolade dünn auf das Backpapier streichen und fest werden lassen. Das Papier aufrollen und die Schokolade in unterschiedlich große Splitter brechen, oder warten bis die Schokolade leicht getrocknet ist und sie mit einem Schaber oder Messer abschaben. Die Schokoladensplitter auf den Cupcakes verteilen, die Ostereier darauf legen… genießen…

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

Ostercupcakes

5 thoughts on “Möhren Cupcakes {vegan}”

  1. Oooh die schauen wirklich zuckersüß aus! Wo gibts denn diese hübschen veganen Ostereier zu kaufen, wenn ich fragen darf? 🙂
    Liebe Grüße,
    Simone

    1. Hallöchen Alex,

      Dankeschön, ich find sie auch ziemlich niedlich. Für Ostern sind sie wirklich der perfekte Hingucker auf dem Tisch,das stimmt…
      Schöne Ostern

      Tanja

  2. Ja, das mit den Deals kenne ich 😀 Mein dreijähriger Sohn ist auch bereits Profi darin.. Deine Cupcakes schauen superlecker aus. Würde am liebsten reinbeisen..
    Mit den gleichen Schokoeiern habe ich übrigens letztens einen Osterkuchen dekoriert, Noah fand die Eier auch sehr lecker 😉
    Hier ist der Kuchen:
    http://wiesenknopfschreibselei.blogspot.de/2016/03/ja-ist-denn-schon-ostern.html
    Wie alt ist der kleine Herr Zuckerstein, wenn ich fragen darf? 🙂

    Viele liebe Grüße
    Tatjana

Kommentar verfassen