Man könnte Ihn ja „Karottenkuchen“ nennen. Ja könnte, hätte, wäre… ich will gar nicht damit anfangen. Ich habe ihn aber „Kokos-Orangen Häubchen auf Möhrchenkuchen“ KUCHEN getauft. Das klingt einfach besser, eigentlich schon fast königlich.

Meine beste Freundin ist schuld an dem Karottenschalen Massaker in unserer Küche. Sie fährt in den nächsten Wochen in den Urlaub. Ach was sage ich… Sie fährt in DEN Urlaub. Ihr Reiseziel ist nämlich diesmal die Karibik. Oh wie gerne wäre ich jetzt auch dort. Mir würden schon 5 Tage reichen. Oder sogar alleine schon 3 Tage. Denn es ist ja DIE Karibik! Aber da das leider unmöglich ist, musste ich einfach umdenken.

Uh la la… das wäre ja gelacht, wenn ich mir nicht einfach ein bisschen Karibik Feeling nach Hause holen könnte. Mit ein paar Kokosraspeln, komme ich schon fast in Urlaubsstimmung. Daher gibt es heute mal einen saftigen Möhrchenkuchen. Als Topping habe ich eine Creme aus Puderzucker, Frischkäse, Kokosflocken und Honig gezaubert. Der Möhrchenkuchen ist nicht zu süß, das Topping aber um so mehr. Wer es nicht zu süß mag, kann das Topping einfach weglassen (für das Urlaubsfeeling evtl. einige Kokosraspeln in den Teig mischen, oder über den Kuchen streuen, oder natürlich im Bikini backen). 🙂

Tschüssi… ähm… Aloha, oder wie sagt man in der Karibik?

Karottenkuchen

 

Kokos-Orangen Häubchen auf Möhrchenkuchen

Für den Teig

 

1 Bio Orange

2 EL Zucker und 200 g brauner Zucker

250 g Möhren

150 g Butter

1 P. Vanillinzucker

4 Eier

260 g Mehl

200 g Haselnüsse

2 TL Backpulver

1 TL Zimt

 

Für das Topping

 

250 g Frischkäse

2 EL Honig

60 g Puderzucker

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Backform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Die Orangenschale abreiben und mit 2 EL Zucker vermischen. Zurseitestellen. Die Orange auspressen und ebenfalls zurseitestellen.

Die Karotten schälen und klein raspeln. Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig rühren. Die Eier dazugeben und gut unterrühren.

Das Mehl mit den Haselnüssen und dem Backpulver vermischen, und mit dem ausgepressten Orangensaft und dem Zimt unter die Eiermasse geben.  Die Möhrenraspeln unterheben und den Teig in die Backform geben. Den Kuchen ca. 45 Min. backen lassen.

Für das Topping den Frischkäse mit dem Puderzucker verrühren. Danach den Honig und die Kokosraspeln unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle füllen und kleine Häubchen auf den Kuchen spritzen. Zum Schluß noch den Orangenzucker über den Kuchen streuen und genießen.

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

Karotten-Kuchen

Kommentar verfassen