lebkuchenherz

I kons gor net glaube, die Oktoberzit fängt widder oh.

Ja, ok, dass ich keine waschechte Bayerin bin, sollte spätestens jetzt jedem aufgefallen sein. Der Liebe wegen, nur der Liebe wegen habe ich das schönste Bundesland Deuschlands gewechselt und bin in Bayern hängen geblieben. Bayern… wer dieses Wort hört, denkt automatisch an das Oktoberfest, an eine zünftige Brotzeit, an Weissbier, hübsche Frauen im Dirndl, Weisswürste, Volksmusik, Klöße, Obatzter, Berge und Kühe auf der Wiese, Haxen und ach… natürlich an die traditionellen Lebkuchenherzen, die man mit den lustigsten Sprüchen immer an der Wiesn kaufen kann.

lebkuchenherz17

lebkuchenherz6

Wir dachten uns… was die auf der Wiesn können, dass können wir schon lange. Pah!

Und weil der kleine Herr Zuckerstein sowieso ein kleiner „Herzensammler“ ist, haben wir uns gedacht, wir machen uns Herzen… viele kleine Herzen.

lebkuchenherz8

Unsere Lebkuchenherzchen sind kleine knusprige Kekse, die mit einem Happs im Mund verschwinden können. Wer mag, kann natürlich auch klitzekleine Löcher vor dem Backen hinein drücken, damit man später ein Band hinein machen kann, um sich das Herz dann umzubinden.

lebkuchenherz1

Herzle hin, Herzle her… wir sind verliebt in unsere kleinen Kekse, haben unsere Tracht schon bereit stehen (Ich habe mir in diesem Jahr wirklich ein Dirndl gekauft) und jetzt sind bereit für die Wiesn Zeit!

lebkuchenherz

lebkuchenherz

 

 

Lebkuchenherz Kekse

Für ca. 15-20 Kekse

 

Für die Plätzchen

100 g weiche Butter

80 g brauner Zucker

120 g Zuckerrübensirup

1 Ei ( größe M )

250 g Mehl

50 g Backkakao

½ TL Backpulver

1 EL Zimt

1 EL Lebkuchengewürz

¼ TL Piment

Für das Royal icing

400 g Puderzucker

1 Eiweiß (Größe M) von glücklichen Hühnern

1 Prise Salz

ca 2 EL Zitronensaft

Lebensmittelfarbe

 

Backblech

Spritztülle

Dekorations Gel

Ausstechformen (Herzen)

 

 

Die Butter in eine Rührschüssel geben und mit den Rührbesen gut verrühren. Den Zucker dazu geben und für 5-7 Min schaumig schlagen. Den Sirup unterrühren. Das Ei aufschlagen und unterrühren.

Das Mehl mit dem Backkakao, dem Backpulver und den Gewürzen vermischen. Die Mehlmischung unter den Teig sieben und mit den Knethaken des Rührgerätes gut verrühren. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einpacken und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Frischhaltefolie entfernen. Ein wenig Mehl auf die Arbeitsplatte geben und den Teig ungefähr 0,5 cm dick ausrollen.

Mit den Ausstechformen 15 – 20 Herzchen ausstechen (je nach Größe der Ausstechformen).

Die ausgestochenen Plätzchen auf das Backblech geben und für ca. 5-7 Minuten backen lassen.

Die Plätzchen auf dem Backblech abkühlen lassen, da sie zu Beginn sehr zerbrechlich sind.

Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Den Puderzucker unter sieben und den Zitronensaft ebenfalls dazu geben. Evtl. ein wenig Lebensmittelfarbe hinein geben. Gut verrühren, so dass ein cremiger und dicker Zuckerguss entsteht. Den Zuckerguss in eine Spritztülle geben und die Herzchen damit dekorieren.

Mit dem Dekorations Gel die Herzchen Kekse beschriften. Man kann aber auch die selbstangerührte Royal Icing Creme dafür

benutzen.

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

lebkuchenherz

Kommentar verfassen