Heute muss „Supermom“ wieder ihre Kräfte spielen lassen. Sie muss den Kampf gegen die Sockenmonster, die hinterhältige Brötchenkrümmelbande, die Versteck spielenden Lego Steine und die Zeit aufnehmen. Zu all dem hat sich auch noch spontaner Besuch angekündigt. Ahhh…ohh…nein..warum immer an diesen Tagen. In so einem extrem Fall muss man sich ganz schnell etwas einfallen lassen. Zuerst wird erstmal die Krümmelbande aus der Wohnung gefegt, danach werden die Sockenmonster eingesammelt und mit Zauberschaum in ein tiefes dunkles Loch geworfen. Die Lego Steine lassen wir heute einfach mal alleine Verstecken spielen. Neben den tausend kleinen Dingen, die man erledigen muss, kommen immer noch tausend neue Dinge zum Vorschein. Immer wenn ich denke, dass ich nun endlich mal in Ruhe die Rührschüssel holen könnte, passiert das Nächste. Heute war der Wurm drin. Mein kleiner Bubi hat tatkräftig dazu beigetragen, dass es mir nicht langweilig wurde und das ich meine 10.000 Schritte am Tag schaffe. Als ich einmal kurz davor war in die Küche zu gehen, hatten wir einen Milchsee im Wohnzimmer, in dem mein Bubi seine Kuscheltiere badete. Einige Minuten später sah ich meine aller liebste Vase, die ich schon seid Jaaahren habe, zu Boden fallen. In solchen Momenten hilft nur eines….tief in sich gehen, einatmen, bis 10 zählen….und immer daran denken, dass man als „Supermom“ schon irgendwie alles wieder hinbekommt.

Zum Glück habe ich einen kleinen Bubi zu Hause, der gerne in der Küche hilft und mindestens genauso gerne am Teig nascht wie ich. Nachdem zu Hause wieder klar Schiff gemacht worden ist, konnte es endlich wieder in die Küche gehen. Wir backen heute Muffins.

Wenn wir keine Zeit haben und wir schnell etwas leckeres backen wollen, werden es immer Muffins. Dabei kann man so gut wie nichts falsch machen. Alle Zutaten werden verrührt, die tollsten Backförmchen werden aus dem Regal geholt und das Ganze wird für eine kurze Zeit in den Backofen geschoben. Muffins gibt es in allen Geschmacksrichtungen, herzhaft, salzig oder süß. Mir schmecken die süßen am besten, bitte mit viel Sahne und wenn´s geht noch leicht warm.

(Übrigens bin ich nach diesem Tag um 20.00 Uhr ins Bett gefallen, auch “ Supermom“ ist mal „super-am-Ende“)

blaubeeren

 

Heidelbeeren Muffins

 

Für den Teig

2 Vanillenschoten

100 g Butter

170 g Zucker

2 Eier

1 Prise Salz

250 g Mehl

2 TL Backpulver

1/2 TL Natron

150 ml Milch

200 g Heidelbeeren

 

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Vanillenschoten längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer rauskratzen. Butter und Zucker in eine Schüssel schaumig rühren. Eier, Vanillemark und das Salz dazugeben.

Das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver in einer zweiten Schüssel vermischen. Die Milch und die Eiermasse dazugeben. Die Heidelbeeren waschen und unter den Teig heben. Den Teig in die Muffin Formen verteilen und 20 – 25 Minuten backen lassen. Die Muffins aus dem Ofen holen, abkühlen lassen…genießen.

Blaubeeren-Muffin

Blaubeeren-Muffins2

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

 

 

 

Kommentar verfassen