möhrenwaffeln

Sapperlot… bei uns kommen heute mal keine zuckersüßen Waffeln auf den Tisch, sondern frische knackige Möhrenwaffeln mit einer großen Portion Quark. Feines Dinkelmehl und Maismehl, machen die Waffeln zum gesunden Oberknaller.

Frische Möhren gehen bei uns zu Hause immer weg wie warme Semmeln. Und Waffeln natürlich auch. Wir haben beides vereint und herausgekommen ist ein leckerer Frühstücksspaß, der ganz ohne Zucker auskommt. Klingt das nicht gut?

Somit kann man auch schon mal 2 – 3 Waffelherzchen mehr stibitzen, so ganz ohne schlechtes Gewissen. Unsere Jungs lieben die Möhrenwaffeln und essen sie am liebsten frisch und warm. Der Quark dazu ist übrigens ein Muss. Wer mag, kann ihn mit ein paar Kräutern und Salz aufmöbeln.

möhrenwaffeln

möhrenwaffeln

Waffeln sind übrigens unser allerliebster super duper Zwischensnack… da sie schnell zubereitet sind und die Buben immer fleißig mithelfen können. Wer also mal eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Waffelrezepten möchte, sollte es auf jeden Fall mal mit den Möhrenwaffeln versuchen. Natürlich kann man auch das Dinkelvollkornmehl mit Weizenmehl ersetzen… ganz wie man es mag.

möhrenwaffeln

mohrenwaffeln-2-von-12

Dinkel – Möhrenwaffeln

 

50 g weiche Butter

1 Ei (von glücklichen Hühnern)

300 – 350 ml Milch

300 g Möhren

100 g Dinkelvollkornmehl

100 g Maismehl

2 TL Kräutersalz

 

Waffeleisen

 

 

Die Möhren waschen, schälen und sehr fein raspeln.

Die Butter schaumig rühren. Das Ei dazugeben und verrühren. Die Milch dazugeben. Das Dinkelmehl, das Maismehl und das Kräutersalz dazugeben. Die Möhren ebenfalls unterrühren. Das Waffeleisen heiß werden lassen und ein wenig mit Öl einpinseln.

Den Teig portionsweise in das Waffeleisen geben und die Waffeln goldgelb backen. Frisch und warm mit Quark genießen…

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

mohrenwaffeln-11-von-12

 

 

 

 

Kommentar verfassen