Dattelkuchen

Heute gibt es mal etwas Gesundes auf den Tisch. Es gibt leckere Dattel-Stückchen mit cremiger Cashewnusscreme. Das zergeht mir beim Schreiben schon wieder auf der Zunge. Oh, diese kleinen leckeren Stückchen. Ich bin immer noch verliebt.

Dattelkuchen

Die Stückchen sind eine Art Cheesecake-Eiscreme-Kuchen, so richtig festlegen kann ich mich da gar nicht. Aber was ich weiß, ist das sie unglaublich cremig und lecker schmecken. Für den Kuchenboden wird eine Dattel-Mandelmasse auf ein Blech gestrichen. Die Creme besteht aus Cashewnüssen, Vanille, Kokosnussmilch und Honig und kommt auf die Dattelmasse oben drauf.

dattelkuchen

Bitte aufpassen, dass ihr nicht zu viel von der Cashewnusscreme nascht. Wir haben vielleicht auch einfach zu viele hungrige Bäuche in der Wohnung. Unseren Kuchen konnten wir wegen Cashewnnusscreme-Mangel erst am nächsten Tag fertig machen. Nachdem sich jeder einmal durch geschleckt hatte, reichte die Creme nämlich hinten und vorne nicht mehr.

Dattelkuchen

Ja gut, die Creme ist auch so was von lecker. Ich habe auch gar nicht erst angefangen zu meckern, da es einfach viel zu lecker war. Somit musste ich wieder ein paar Nüsse über Nacht einweichen, warten und warten und am nächsten Tag ging es weiter. Diesmal etwas disziplinierter und siehe da, es hat geklappt. Die Creme ist auf dem Kuchen gelandet. So ein Glück.

dattelkuchen

dattelkuchen

 

Dattel-Stückchen mit cremiger Cashewnusscreme

Für ca. 9-12 Stücke

 

Für den Boden

 

250 g frische Datteln

100 g Mandeln (ohne Schale)

1 EL Kokosnussmilch

 

Für die Füllung

 

400 g Cashewnüsse

180 ml Kokosnussmilch

2 Zitronen

4 EL Honig

1 Vanillenschote

10 Brombeeren

 

4-5 Feigen

 

 

Ein kleines Backblech mit ca. 28 x 18cm

 

Die Cashewkerne über Nacht in eine Schüssel mit Wasser geben und einweichen lassen. Am Tag danach,  das Backblech mit Backpapier auslegen. Das Backpapier über an den Seiten etwas hochziehen.

Die Datteln entsteinen und mit den Mandeln und der Kokosnussmilch in einen Mixer geben und gut durch mixen.

Die Masse auf das Backblech geben und vorsichtig mit einem Löffel verteilen.

Für die Füllung, die eingeweichten Cashewnüsse zusammen mit der Kokosnussmilch in einen Mixer geben. Die Zitronen auspressen und den Saft dazugeben. Die Vanillenschote aufschneiden und ebenfalls dazugeben. Die Masse mixen, bis sie cremig weich ist. Die Hälfte der Masse auf den Dattelboden streichen und das ganze Blech in die Gefriertruhe stellen.

Für die zweite Hälfte der Cashewcreme, die Brombeeren waschen und dazugeben. Das Ganze nochmals in den Mixer geben und mixen. Den Kuchen aus dem Gefrierschrank nehmen und die zweite Masse darauf streichen. Den Kuchen für ca. 4 Stunden in den Gefrierschrank geben bis er fest ist.

Der Kuchen kurz vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank nehmen und mit Feigenscheiben dekorieren, in Stücke schneiden und genießen…

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

 

dattelkuchen

7 thoughts on “Dattel-Stückchen mit cremiger Cashewnusscreme {der Himmel auf Erden}”

  1. Was für ein herrliches Rezept! Ich liebe Datteln und meine neue Lieferung von 3 kg Datteln ist grade gestern angekommen. Da werde ich dein Rezept gleich mal ausprobieren!
    lg
    Stephanie/www.plantifulskies.com

    1. Hallöchen Stephanie,

      Ganze 3 KG Datteln? Kann ich mal schnell vorbeikommen? 😉 Oh ich bin so gespannt wie sie dir schmecken werden… ich bin ja immer noch verliebt in meine Dattel Stückchen 🙂

      Viel Spaß beim Backen…

      Tanja

        1. Hallöchen, 🙂

          Oh jetzt erinnerst du mich wieder an die Dattelstückchen… was hab ich die verschlungen!! Ich habe selten so etwas leckeres gegessen. Ich mag sie total gerne und bin gespannt, ob es dir genauso geht. =)

          Liebste Grüße

          Tanja

Kommentar verfassen