Heute ist bei uns der Tag der Beere. Ja, so kann man das wohl nennen.

Das Frühstück begann schon sehr beerig und wir verdrückten eine Erdbeere nach der anderen. Es gab Joghurt mit Beeren, frische Erdbeermarmelade und mache landeten im Müsli oder mit einem Haps im Mund. Mittags sah es mit unserem Obstvorrat dann eher mau aus, obwohl wir ja auch geplant hatten etwas zu backen. Somit machten wir uns auf den Weg zum nächsten Bauern im Nachbarort. Dort kann man nämlich Erdbeeren selbst pflücken und das macht ja so viel Spaß. Der kleine Herr Zuckerstein strahlte auf der ganzen Fahrt und als wir mit den Körbchen über die Felder liefen, war er ausser Rand und Band. Ich weiß nicht, wer von uns mehr Erdbeeren genascht hat… aber pssst!

Wir sind dann mit unseren Erbeer-Kugel-Bäuchen heimgerollt und gleich in die Küche geflitzt. Ja, heute waren wir wirklich sehr fleißig und somit ging es gleich ran an den Ofen. Wir haben uns dann ein süßes Mittagessen gezaubert, einen leckeren Beeren Crumble.

Crumble Zeit ist bei uns zu jeder Zeit. Ich mache ihn machmal als Nachtisch, wenn sich Besuch ankündigt oder wie heute auch mal als Mittagessen.

Da es ja nun schon endlich wieder Zeit für Beeren ist… (juhuuuu… endlich…ich warte schon seid Monaten darauf), habe ich für unseren Crumble frische Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren genommen. Da ich Äpfel im Crumble besonders lecker finde, habe ich auch noch einen fruchtigen darunter gemogelt. Das Highlight des Crumbles waren die Streusel, die ihren besonderen Geschmack durch die Haferflocken und den braunen Zucker bekommen haben.

Erdbeeren crumble

crumble mit Haferflocken

Beeren Crumble

Für die Füllung

 

500 g Erdbeeren

200 g Himbeeren

300 g Heidelbeeren

1 Apfel

80 g Zucker

1 P. Vanillinzucker

3 EL Holundersirup

90 g Butter

 

Für die Streusel

 

200 g Mehl

100 g Haferflocken

100 g Mascobado Zucker/brauner Zucker

150 g Butter

1/2 Tl Zimt

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Äpfel waschen, entkernen, in kleine Scheiben schneiden und in eine Auflaufform geben. Die Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren waschen, putzen und ebenfalls dazugeben. Den Zucker in einen Topf geben und den Holundersirup dazugeben. Den Zucker bei mittlerer Hitze einige Minuten kochen lassen, sodass ein Sirup entsteht. Die Butter dazugeben und danach die Zuckermasse über das Obst in der Auflaufform geben.

Für die Streusel das Mehl, die Haferflocken und den Zucker in eine Schüssel geben. Die Butter in einem Topf schmelzen und dazugeben. Alles gut verrühren. Den Zimt am Ende dazugeben und alles mit den Händen kneten, bis Streusel entstehen. Die Streusel über das Obst geben und den Crumble für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.

 

Abkühlen lassen und mit einer Kugel Eis und einem Klecks Honig genießen.

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

 

Crumble mit Beeren

 

4 thoughts on “Beeren Crumble”

  1. ichhabe deinen blog gerade erst entdeckt und muss sagen: WOW!!
    blitzverknaller!!
    Deine bilder sind wirklich ganz wunderschön! ich komme ganz ganz bald wieder!

    liebe Grüße
    ina
    {whatinaloves.com}

    1. Oh, ich werde gerade ganz rot an den Wangen 🙂 Das du mal meinen Blog findest, hätte ich ja nie für möglich gehalten! Ich bin übrigens in deinen schon seit längerem verliebt, nur fürs Protokoll 😉 Ich freue mich total, dass du mir ein Kommentar hinterlassen hast und toll das dir mein Blog gefällt Ina!

      Sonnige Grüße und danke für deine tollen Beiträge und Rezepte…

      Tanja

  2. Da kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen!
    Hier ist es wirklich schön. Es gibt so viele interessante Rezepte und liebevolle Fotos zu entdecken.
    Und so ein Beerencrumble könnte ich auch mal wieder vernaschen. Während der Saison gibt es bei uns fast jeden Tag irgendwas mit Beeren, leider meist „nur“ aus dem Supermarkt. Hoffentlich schaffe ich es in den nächsten Wochen noch irgendwo im Umland Beeren zu sammeln.
    Sonnige Grüße
    Christine

Kommentar verfassen