aprikosenkuchen

In dieser Woche, war ich fast täglich einkaufen. Nicht das wir immer etwas gebraucht hätten, … aber der Supermarkt hat nun mal die weltbeste Klimaanlage und somit war ich dort Dauergast. Mit dem kleinen Herrn Zuckerstein, dauert jeder Einkauf natürlich etwas länger. Mir fällt immer mehr auf, das er mit seinen fast 4 Jahren, schon mit dem gleichen Blick durch den Markt bummelt. Und das Schreckliche dabei ist, das er auch kleines „Cover Opfer“ wird, genau wie seine Mama und sein Papa. Kaum entdeckt er eine tolle Verpackung, ist erstmal egal was überhaupt darin ist… sieht er dann, dass darin etwas leckeres ist, wird es sofort eingepackt. Ja, so manches am Ende des Einkaufes auf dem Laufband, sehe ich dann auch zum allerersten Mal. Ich glaube, das kennen so einige Mamis da draussen. (Pssst… ich bin übrigens eine von denen, die immer die eingepackten Süßigkeiten des Kindes, zwischen die Kaugummis an die Kasse legt, damit ich sie nicht kaufen muss… ich mach das aber ausschließlich nur, wenn mich keiner dabei sieht.)

Aprikosenkuchen

Beim letzten Einkauf, war der kleine Herr Zuckerstein nicht aus der Obstabteilung zu bekommen. Da die netten Mitarbeiter dort immer so viel Obst zum Probieren aufschneiden und bereitstellen, hat sich mein Kleiner erstmal durch alle Obstsorten gegessen. Es hatte schon fast was von der kleinen Raupe Nimmersatt… ( wie gut, dass die das dort nicht mit den Süßigkeiten machen!!)

Nach der 3. Runde, sind dann die Aprikosen in unserem Wagen gelandet „Mami, die sind lecker, die müssen wir wirklich kaufen“. Gesagt, getan… und auf dem Weg Nachhause sind mir schon so einige Ideen durch den Kopf geschossen.

aprikosen kuchen backen

Am selben Tag haben wir dann noch einen kleinen, saftigen Aprikosenkuchen gebacken, den wir gemütlich im Garten verspeist haben…

aprikosekuchen

 Aprikosenkuchen

Für den Teig

 

400 g Aprikosen

4 Eier

175 g weiche Butter

2 EL Naturjoghurt

180 g brauner Zucker

150 g Mehl

 

Springform ca. 18/20 cm Durchmesser

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backform einfetten.

Die Eier trennen. Die weiche Butter schaumig schlagen, den Joghurt, die Eigelbe und den Zucker dazugeben und mindestens 10 Minuten unterrühren.

Die Eiweiße zu festem Schnee verrühren. Das Mehl unter die Eigelbmasse sieben und den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Form geben und für 40 Minuten in den Ofen zum Backen geben. Leicht abkühlen lassen und warm genießen…

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

aprikosenkuchen

4 thoughts on “Saftiger Aprikosenkuchen”

  1. Wow der hört sich wirklich lecker an und sieht auch so aus! Wie gut das dein Kleiner sich da durchsetzen konnte, Aprikosen zu kaufen. 😛 😀
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende euch

    1. Oh super, freut mich das er dir schmeckt. Ich finde ihn auch super lecker und werde ihn wahrscheinlich diese Woche gerade nochmal machen 😉 genau, die Aprikosen hab ich leicht hineingedrückt…

      Liebe Grüße
      Tanja

Kommentar verfassen