whitecake3

Diese Woche ist Törtchenzeit!

Wir haben schon so lange kein Törtchen mehr gebacken, daher wurde es wirklich mal wieder Zeit, die Backformen herauszukramen und loszulegen.

Diesmal hatte ich „den Neuen“, „den Mini-Zuckerstein“ mit dabei. Der Mini-Zuckerstein wollte nämlich natürlich beim Backen nicht gelangweilt in seinem Bettchen schlummern, neiiiin….. er wollte vorne mit dabei sein. Das Törtchen entstand also in Co-Produktion  mit einem quengelnden Baby, einer Bauchtrage und mit dem Lied „Schlaf, Kindchen schlaf“ auf meinen Lippen…

Nektarinen Törtchen

Das Törtchen schmeckt super saftig, und hat noch eine fruchtige Überraschung. Im Teig, sowie zwischen den einzelnen Böden, sind süße Nektarinen, die dem Törtchen das Sommer-Feeling verleihen…

whitecake2

Kennt ihr schon Tina, mit ihrem Blog Tinastausendschön? Ihr Blog ist wundervoll und sie ist so eine Nette. Sie macht wahnsinnig tolle Fotos, in die ich mich jedes mal verliebe. Tina hat zum „White Dinner“ eingeladen und ich hab dafür das Törtchen zum Dessert gebacken. Ich bin gespannt, wie sich der große weiße Tisch von Ihr füllen wird.

whitecake

 

Little white cake

(Durchmesser 15 cm)

 

Für den Teig

6 Eier

1  P.Vanillinzucker

150 g Zucker

140 g Mehl

2 TL Backpulver

125 g Joghurt  (Natur)

2 weiche Nektarinen

 

Für die Creme

1000 ml Sahne

3 Pck. Sahnesteif

2 Pck. Vanillinzucker

 

2 weiche Nektarinen

 

 

2 Springformen (15 cm Durchmesser)

 

Am Abend zuvor, die Böden backen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Backformen einfetten und mit Backpapier auskleiden.

Die Eier trennen. Das Eigelb rühren und langsam den Zucker und den Vanillinzucker dazugeben und schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und darüber geben. Den Joghurt dazu geben und alles gut verrühren. Die Nektarinen waschen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und in den Teig geben.

Eiklar schaumig schlagen und unter den Teig heben. Den Teig in beide Springformen geben und für ca. 25-30 Minuten backen lassen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und einige Zeit abkühlen lassen. Danach aus der Springform nehmen und die ganze Nacht auskühlen lassen.

Am nächsten Tag die Böden mit einem Sägemesser vorsichtig aufschneiden, so dass 4 Böden entstehen. Eventuell die Böden begradigen. Die 4 Böden zur Seite legen.

Die 2 Nektarinen waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und und dem Vanillinzucker steif schlagen.

So, jetzt geht´s ans zusammenbauen.

Einen der 4 Böden auf eine Kuchenplatte legen und mit der Creme bestreichen, dann einige Nektarinen Scheiben darauf verteilen. Den nächsten Boden darauf legen und abwechselnd mit der Creme bestreichen und wieder die Nektarinen darauf verteilen. Am Ende den letzten Boden darauf geben und das Törtchen mit der weissen Creme rundum bestreichen.

Wer mag, kann sich in seinem Garten einige Blätter, Beeren und Blumen sammeln und den Kuchen damit verzieren.

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

 

whitecake4

 

12 thoughts on “Little white Cake”

    1. Hallöchen Claudia,
      Dankeschön, ja leider muss ich dir mittleilen, dass das Törtchen schon weg ist 😉 Aber das nächste Mal heb ich ein Stück auf =)

      Liebste Grüße

      Tanja

  1. Also das ist wirklich ein wahnsinnig hübsches Törtchen! Ich bin immer so baff, wenn jemand so was kann. Ganz ganz klasse! Und der wird sich auf Tinas schicker weißer Tafel ganz fantastisch machen! <3
    Ich würde mich dann ganz in die Nähe vom Little White Cake setzen, damit ich nur ja ein Stück davon abbekomme!! 🙂
    Liebe Grüße
    Katja

    1. Hallöchen Katja,

      oh danke dir, schön das dir das Törtchen gefällt. Ich würd dir dann den linken Platz neben mir und dem Törtchen freihalten 😉

      Liebste Grüße
      Tanja

  2. Oh Ina, schön das sie dir gefallen… da werd ich ja schon gleich ein bisschen rot an den Wangen. =)
    Super das du sie bekommen hast… ich freu mich von dir zu hören…

    Liebste Grüße

    Tanja

Kommentar verfassen