pull apart bread

Pull Apart Bread, Hefebrot, Zieharmonikabrot, Hefekuchen… sucht euch den besten Namen heraus. Ich finde den guten alten Hefekuchen nicht so übel. Pull apart bread klingt aber wahrscheinlich hipper… passt auch prima, da der Kuchen ein wenig tricky ist und man am Ende gar kein Messer zum Schneiden braucht. Einfach abziehen und fertig …

Pull apart bread backen

Frischer Hefekuchen ist einfach wunderbar und ich kann ihn zu jeder Tageszeit genießen. Zum Frühstück kann man ihn in seinen warmen Kaffee tauchen, am Mittag als Nachtisch verputzen und nachmittags als Snack für zwischendurch mampfen. Abends auf der Couch kann man die Chipstüte auch gegen die süße Variante tauschen. Hach… Hefekuchen geht halt immer. Schon vor Jahren war er ein trendiger Must-have in der Küche und das hat sich bis heute nicht geändert.

Das Pull apart bread kann man nach Belieben verändern. Ich habe es mit einer Marzipan-Rosinen-Zimt Masse gefüllt. Wer mag, kann die Füllung ganz weg lassen oder z.B. eine Nuss Variante oder eine Kakao Mischung hineingeben.

 

Übrigens habe ich den Kuchen für die wunderbare Mara von dem Blog Lifeisfullofgoodies gebacken, ich hoffe er gefällt ihr. Sie hat gerade ein wunderbares Backbuch rausgebracht und sie hat auf ihrem Blog ein großartiges Christmas Event, bei dem man eine Menge toller Sachen abstauben kann… waaaa… schaut vorbei!

Christmas-Time banner

pull apart bread7

Pull apart bread

Für den Teig

80 g Butter

65 g Zucker

1/2 TL Salz

1 TL Kardamom

2 TL Zimt

250 ml Milch

25 g Hefe

425 g Mehl

 

Für die Füllung

 

200 g rohe Marzipanmasse

3 El Sahne

80 g Rosinen

50 g Paranusskerne (Seeberger)

 

Für die Glasur

 

100 g Butter

80 g Zucker

2 El Zimt

 

Kastenform

Eine Kastenform mit Butter einfetten.

Das Mehl in eine Schüssel geben. Eine kleine Mulde in die Mitte formen. Die Milch mit dem Zimt und dem Kardomom leicht erwärmen und einen Teil davon in die Mulde geben. Die Hefe hineinbröseln und leicht verrühren. Ein wenig Zucker darauf streuen, mit einem Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort für ca. 30- 45 Minuten gehen lassen.

Die restliche Milch, den Zucker, das Salz und das Mehl dazugeben und mit den Knethaken des Rührgerätes gut verrühren.

Die Glasur herstellen. Dazu die Butter mit dem Zucker und dem Zimt in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen, abkühlen lassen.

 

Den Teig zu einem ca. 1 cm dicken Rechteck ausrollen. Das Rechteck sollte ca. 50 x 30 cm groß sein.

Das Rechteck mit der abgekühlten Butter bestreichen und mit ein wenig Zimt-Zucker bestreuen.

Die Marzipanrohmasse mit der Sahne und den Rosinen vermischen und zu einer weichen Masse verrühren. Die Paranüsse zerkleinern und unter die Masse geben. Die Masse auf dem Hefeteig verteilen.

Das Rechteck in 6 Streifen schneiden, diese aufeinander stapeln. Den Stapel ebenfalls in 6 Stücke schneiden und wieder aufeinander stapeln. Die Stücke nacheinander aufrecht in die Kastenform stellen. Die Stücke mit der Butter bestreichen und ebenfalls mit Zimt-Zucker bestreuen. 

Das Hefeteigbrot für weitere 45 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen auf 175°C  vorheizen. Das Hefebrot für ca. 30 – 40 Minuten backen lassen… abkühlen lassen, aus der Form nehmen und genießen…

 

Auf die Gabel… fertig… los. ♥

 

pull apart bread8

One thought on “Pull apart bread”

Kommentar verfassen