Es liegt Liebe in der Luft. Love is in the air! 

Es läuten die Hochzeitsglocken und alle putzen sich für den schönsten Tag im Leben heraus. Eines der wichtigsten Dinge, die auf keiner noch so kleinen Hochzeit fehlen darf, ist eine Torte. Manche mögen sie pompös, manche ganz schlicht, die Geschmäcker gehen da weit auseinander.

Ich habe mal ein Törtchen ausprobiert… das auf meiner eigenen Hochzeit unbedingt dabei sein müsste. Das Törtchen hat zwar nur einen Durchmesser von 15 cm,  kommt trotz seiner Größe aber groß raus. Klein…aber fein sag ich da!

Ich habe für die Böden 2 Springformen benutzt und gleichzeitig im Backofen gebacken, dass ging ratz fatz. Wer seine Creme noch fruchtiger möchte, kann zwischen die aufgeschnittenen Böden noch seine Lieblingsmarmelade, Kokosflocken oder seine Lieblingsfrüchte drauf geben. Ich habe das Törtchen ohne Früchte oder Marmelade gemacht, dafür haben ich einige Kokosflocken darauf gestreut… und das schmeckt bombastisch lecker.

Die Kirschen habe ich für einige Zeit in die Gefriertruhe gegeben, das schmeckt knackig und sieht einfach toll aus.

Törtchen für hochzeit

Kleines Hochzeitstörtchen

Für den Teig

 

6 Eier

1 Vanillenschote

1 P. abgeriebene Zitronenschale

150 g Zucker

180 g Mehl

 

Für die Creme

 

250 g Mascarpone

150 g Frischkäse

60 g Puderzucker

3 EL Zitronenjoghurt

 

eine Hand voll Kokosflocken

einige Kirschen für die Dekoration

eine kleine Kuchen-Wimpelkette

2 Springformen (15 cm Durchmesser)

 

 

Die Kirschen in einen Gefrierbeutel geben und für einige Zeit in die Gefriertruhe legen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Beide Springformen mit Butter einfetten und den Boden, sowie die Seiten mit Backpapier auskleiden.

Für die Böden die Eier in eine Schüssel geben und für mindestens 10 Minuten schaumig schlagen. Der Teig sollte um das Doppelte vergrößert haben. Die Vanillenschote aufschneiden und das Mark hinzugeben. Ein Päckchen abgeriebene Zitronenschale ebenfalls dazugeben und unterrühren. Danach den Zucker einrieseln lassen und unterrühren. Das Mehl darüber sieben, alles mit einem Rührlöffel unterheben und in die Springformen reingeben.

Beide Böden bei 180 Grad für ca. 25-30 Minuten backen lassen. Stäbchenprobe machen!

In der Zwischenzeit die Creme herstellen. Dazu die Mascarpone mit dem Frischkäse verrühren. Den Puderzucker dazugeben und unterrühren. Dann den Zitronenjoghurt dazugeben und die Creme kaltstellen.

Die Biskuitböden abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Die Böden für ca. 2 Stunden stehen lassen, damit sie komplett ausgekühlt sind.

Beide Böden mit einem Messer quer halbieren.

Einen Boden auf eine Platte legen, darauf die Creme verteilen und einige Kokosflocken darauf streuen. Den nächsten Boden darauf legen und abwechselnd mit der Creme bestreichen. Am Ende den letzten Boden darauf geben und mit einem Spritzbeutel kleine Häubchen rundherum darauf spritzen.

Die Wimpelkette drauf stecken, die Kirschen aus der Gefriertruhe holen und auf die Creme Häubchen stecken… genießen…

 

Auf die Gabel …fertig.. los. ♥

törtchen 15 cm

2 thoughts on “Kleines Hochzeitstörtchen für den schönsten Tag im Leben”

  1. Ich habe mir vor einer Weile eine 15cm Springform gekauft und muss sie noch probieren. ich werde mir aber bestimmt noch eine zweite zulegen damit das backen schneller geht. 🙂 ein sehr schönes Törtchen 🙂 ich find die kleinen Törtchen ja fast viel charmanter als die ganz grossen 🙂

Kommentar verfassen