Diese Mal dreht sich alles um den guten alten und immer wieder gerne gebackenen Gugelhupf.  Übrigens habe ich mir rein zufällig, also wirklich aus reinem Zufall eine neue knall pinke Gugelhupfform geleistet. Backformen sind ja bei mir in der gleichen Kategorie wie Schuhe… davon kann man niemals genug haben.

Gugelhuf mit erdbeeren

Ich dachte da an einen total fluffigen, den man ohne Probleme 4 Tage vor dem Verzehr vorbacken kann. Einen Gugelhupf, den man aus einen Biskuitteig machen kann, der mit Marmelade veredelt wird und in dem man leckere Früchte finden kann und an dem man niemals vorbeigehen kann, ohne davon zu naschen. Jawoll… da ist er ist. Frisch entstanden, ist er dieses mal wieder in der Zusammenarbeit mit dem kleinen Herrn Zuckerstein. Er durfte schon das Obst dafür auswählen. Erdbeeren wollte er… unbedingt. Eigentlich bin ich ja eher der Typ, der regionale Früchte kauft und auch lieber der Saison entsprechend. Ich habe ja gar nicht erwartet, dass die Erdbeeren schon so einen tollen Geschmack haben im März. Prima Bubi… gut entschieden.

Erdbeergugelhupf

Das praktische und wunderschöne an einem 2 1/2 Jahre alten Bubi ist, dass er schon echt toll in der Küche mithelfen kann. Bei uns im Trend liegt ja das Eiertrennen. Bei jedem Backen werden jetzt immer fleißig die Eier getrennt, auch wenn sie am Ende eh  wieder zusammen in der Rührschüsseln landen. Das Rühren und Einfüllen der Zutaten klappt auch super gut. Vor allem haben wir aber immer super viel Spaß zusammen in der Küche und ich freue mich immer, wenn mein kleiner Schnucki den großen Stuhl aus dem Wohnzimmer in die Küche zu mir rüber rückt.

Also hier ist er… Trommelwirbel und einen großen Applaus für einen fluffigen, saftigen und sehr attraktiven Gugelhupf von der Familie Zuckerstein.

erdbeergugelhupf

Erdbeer Gugelhupf

Für den Teig

 

6 Eier

1 Prise Salz

225 g Zucker

140 g Mehl

70 ml Milch

100 g Speisestärke

500 g Erdbeeren

150 g Mandelblättchen

 

Butter für die Form

5 EL Erdbeerenmarmelade

 

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Gugelhupfform dick ausfetten und mit ca. 100 g Mandelblättchen ausstreuen. Die Form in den Gefrierschrank geben und den Rest der Mandelblättchen für die Dekoration aufbewahren.

Die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Beiseite stellen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz schaumig schlagen. Die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und steif schlagen.

Das Eigelb mit dem restlichen Zucker verrühren. Das Mehl mit der Speisestärke vermischen und im Wechsel mit der Milch zu der Eigelbmasse geben.  Den Teig gut rühren. Die Erdbeeren hinzugeben. Den Eisschnee vorsichtig unterheben und den Teig in die Backform geben. Den Kuchen bei 180 Grad für ca. 35 – 40 Minuten  backen.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen und ihn dann aus der Form stürzen. Die Erdbeermarmelade in der Mikrowelle kurz erhitzen und mit einem Löffel über den Kuchen geben. Die übrigen Mandelblättchen darüberstreuen und genießen…

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

 

 

 

 

4 thoughts on “Fluffiger Gugelhupf mit saftigen Erdbeeren”

  1. Super leckeres Rezept! Würde es gerne für eine Kinder Guglhupf Form ausprobieren – könnte ich das Rezept dann halbieren oder lieber den übrigen Teig anderweitig verwenden? Liebe Grüße 🙂

    1. Guten Morgen Laura,

      da hast du Dir wirklich ein leckeres Rezept ausgesucht 🙂 Die Menge kannst du natürlich einfach schon bei der Zubereitung teilen. Oder du nimmst die normale Menge und backst mehrere kleine Kuchen… das habe ich auch schon öfter mal gemacht.
      Lasst Euch den Erbeer-Gugelhupf gut schmecken.

      Sonnige Grüße

      Tanja

Kommentar verfassen