Brooooombeeren. Das „ooommmmm“ in der Beere ist für mich mindestens genau so entspannend beim Essen, wie eine Runde Yoga, oder eine Runde Backen.

Das schönste an einem Sommermorgen ist immer noch ein kleiner Rundgang durch den Garten, (wir nennen ihn auch gerne DEN Naschgarten). Keiner in unserer Familie kommt an den Beeren Sträuchern vorbei, ohne daran genascht zu haben. Wir haben eine ganze Ecke im Garten nur für unsere Brombeeren, das ist wunderbar. Ich wusste bis vor einiger Zeit gar nicht das die Brombeere zur Gattung der Rosengewächse gehört und botanisch betrachtet eine Sammelfrucht ist und keine richtige Beere. Auf jeden Fall liebe ich Brombeeren. Man kann sie eigentlich mit Johannisbeeren vergleichen, da sie unreif  total sauer sein können und wenn man Glück hat, erwischt man auch schon in der Anfangszeit einige zuckersüsse.

Aus Brombeeren kann man ja so einiges machen, angefangen bei der guten alten Marmelade, bis hin zu zauberhaften Cupcakes. Ich habe lange überlegt was ich aus ihnen zaubern könnte, ich dachte zuerst an eine Kombi mit Basilikum, eine Art Quarkauflauf vielleicht. Es sollte aber eher etwas zum reinbeißen sein, das fruchtig zitronig schmeckt. Ähm ja, wieder mal keine Zitronen im Haus,…das passiert mir einfach zu oft. Zum Glück haben wir einen Verveine Strauch…..und das wurde also aus meinen Brombeeren.

Brombeeren Tarte mit Verveine

Für den Mürbeteig

250g Mehl

100g Zucker

1 P. Salz

1 Ei

125g Butter

 

Für die Füllung

2 Blatt Gelatine

400 ml Milch

1 P. Pudding Vanille Geschmack

200g Schmand

2 EL. gehackte Verveine

400g Brombeeren

Trockenerbsen für das Blindbacken

 

 

Das Mehl mit 50g Zucker, dem Salz, das Ei und der Butter verrühren. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Die Tarte Form mit Butter einfetten und den Mürbeteig darin auslegen, andrücken und den überstehenden Teig abschneiden. Das Ganze mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Auf die Tarte Form ein Backpapier legen und mit Trockenerbsen füllen, 25 Minuten backen. Die Tarte abkühlen lassen und die Trockenerbsen mit dem Backpapier entfernen.

Die Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 ml Milch, 50g Zucker und das Puddingpulver verrühren. 300 ml Milch aufkochen und das angerührte Puddingpulver hinzugeben. Unter Rühren 1Minuten aufkochen lassen, von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Die Gelatine ausdrücken und in die heiße Masse rühren. Den Schmand und die Verveine dazugeben, verrühren und kalt stellen. Die Brombeeren waschen, abtupfen und auf der Tarte verteilen.

Wer möchte kann auch noch einen Tortenguss auf die Beeren geben, ich entscheide mich meistens dagegen, da es ohne viel schöner aussieht.

 

Auf die Gabel…fertig.. los. ♥

 

One thought on “Brombeeren Tarte mit Verveine”

  1. Ungewöhnliche Kombi, aber soooo lecker 🙂
    Ich habe die Gelatine durch Agar Agar ersetzt, mich aber sonst ans Rezept gehalten.
    Man sollte einfach öfter Kräuter mit Obst kombinieren!
    Ganz liebe Grüße

Kommentar verfassen