Pola-Dot-Cake1

Es gibt Tonnen von Konfetti… es gibt Massen an Kuchen… es gibt viele bunte Geschenke und eine Wohnung voller Lufballons!

Was kann da nur für eine wilde Party steigen im Hause Zuckerstein???

YIIIIIIIHHHHAAAAAAA… tralalaaaalalaaaaaa der kleine Herr Zuckerstein wird ganze 3 JAHRE ALT! Das wird gefeiert!!

Ich kann es kaum glauben, aber seit 1 Monat drehen sich alle meine Gedanken nur um diesen wunderbaren Tag. Der kleine “Große“ soll einen unvergesslich tollen Tag haben, mit vielen Überraschungen und Leckereien. Puh, und ich habe so viele Ideen.

Polka-Dot-Cake-backen

Wenn man selbst Mama ist, weiß man genau wie seltsam es ist, wenn die eigenen Kinder älter werden. Ja ich weiß, dass es komisch klingt, weil mein Bubi erst 3 Jahre alt wird und nicht 22…hihihi. Aber es ist trotz allem ist es ein ziemlich komisches Gefühl.

Ich erinnere mich noch an seinen ersten Tag auf der Welt. Er hat kaum die Augen aufbekommen und hatte schon damals nen Hunger wie der große Herr Zuckerstein.

An seinem ersten Geburtstag war der Tag so wunderbar, weil seine Großeltern damals noch den weiten Weg alleine mit dem Auto zu ihm gedüst sind, nur um ihn zu sehen. An diesem Tag habe ich verzweifelt versucht ein Foto vom Bubi zu knipsen, als er bei seiner lebensgroßen gebastelten „1“ stand. Unmöglich!

Am zweiten Geburtstag gab es einen großen „2er“ Kuchen bedeckt mit Smarties und vielen Wunderkerzen, die er zu diesem Zeitpunkt total super fand. Er bekam gleich 2 ferngesteuerte Autos und war dann irgendwo im „7 Himmel“ verschwunden.

Und nun rückt der 3. große Tag näher und näher. Der kleine Herr Zuckerstein darf bei uns Zuhause viel mitentscheiden, was ich sehr wichtig finde. Somit durfte er natürlich auch Wünsche für seine Geburtstagstorte sammeln… er wollte: „Einen blauen Kuchen, mit vielen bunten Punkten… am liebsten lila, rot und grün, ganz vielen Streuseln und Tieren“.

VOILÁ… hier habe ich mal „schnell“ eine Version davon ausprobiert, damit der Kuchen dann am Geburtstag auch nicht in die Hose geht.

„Schnell“ war dann doch am Ende doch das falsche Wort! Für den Kuchen habe ich eine gefühlte halbe Ewigkeit gebraucht.

Für den Kuchen braucht man bunte Cake Pops, die mache ich ja nicht in einem von diesen Cake Pop Maker. Ich backe noch ganz traditionell einen Kuchen, zerbrösel ihn, gebe eine Frischkäse/Puderzucker Masse dazu und forme Bällchen. Dann hatte ich das Problem, das ich nur 1 Springform mit 18 cm Durchmesser habe, ich brauchte aber 2 Kuchen… das bedeutet 2 mal in den Ofen. Somit hat es ein wenig mehr Zeit in Anspruch genommen.

Aber ich finde es hat sich gelohnt und ich hoffe das sich der kleine Herr Zuckerstein an seinem großen Tag darüber freuen wird.

(Der Bubi kann ja natürlich schon alleine Youtube bedienen, fing das nicht schon mit 2 Jahren an?! Zum Glück kann er noch nicht Frauzuckerstein in die Suchleiste eintippen, somit bleibt noch die große Überraschung für seinem Geburtstag).

 

Ein dreifaches HOCH auf das „Große“ Geburtstagskind.

Polka-Dot-Cake selber backen

Polka Dot Cake

(ein Törtchen mit 18 cm Durchmesser)

(aufwendig)

 

Für die Cake Pops

300 g Butter

250 g Zucker

5 Eier

300 g Mehl

1 TL Backpulver

4 Tropfen Vanillin Aroma

Lebensmittelpaste (rot, blau & grün)

———————————-

180 g Puderzucker

150 g Frischkäse

 

Für das Törtchen

 

300 g Butter

abgeriebene Schale von einer Zitrone

200 g Zucker

4 Eier

10 El Milch

400 g Mehl

1 P. Backpulver

100 g Speisestärke

Saft von 1 Zitrone

—————–

Springform 18 cm Durchmesser

 

Für die Füllung

150 g Mascarpone

50 g Frischkäse

40 g Puderzucker

2 EL Erdbeermarmelade

 

Für das Frosting

250 g Mascarpone

85 g Frischkäse

180 g Puderzucker

Lebensmittelpaste (Himmelblau)

1 Packung bunte Streusel

————-

einpaar Spielzeug Tiere

gebastelte Hütchen

Wimpelkette

 

Am Abend zuvor die Cake Pops herstellen.

Zimmerwarme Zutaten benutzen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Drei unterschiedliche Formen einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Die Butter mit dem Zucker ca. 10 Min. schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben und unterrühren. Das Mehl, Backpulver und die Speisestärke vermischen und durch einem Sieb in den Teig geben. Das Vanillin Aroma dazugeben und alles gut verrühren. Den Teig in 3 Teile aufteilen, in 3 Schüsseln geben und je eine Farbe in eine Schüssel geben und gut unterrühren. Den Rührteig mit einem Teigschaber in die 3 Formen geben

und für ca. 35 – 40 Minuten in den Ofen geben.

Die Kuchen kalt werden lassen.

Am nächsten Tag die Kuchen in 3 Schüsseln geben und sehr klein bröseln. Den Frischkäse mit dem Puderzucker gut verrühren, bis eine cremige Maße entstanden ist. Die Creme auf die 3 Schüsseln verteilen.

Die Teige verkneten und ca. 25-30 Bällchen daraus rollen. (Falls der Teig nicht genug klebt, einfach noch ein wenig Frischkäse unterrühren).

Für das Zitronentörtchen  den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Eine 18 cm Durchmesser Springform einfetten, den Boden mit Backpapier auslegen und die Seiten mit Semmelbrösel ausstäuben.

Die Butter mit der Zitronenschale und dem Zucker verrühren. die Eier und die Milch dazugeben und schaumig rühren.

Das Mehl, Backpulver u die Speisestärke unter sieben, rühren und zum Schluß den Zitronensaft dazugeben.

Einige bunte Cakepops in der Springform verteilen, danach die Hälfte des Teigs dazugeben. Für ca. 30-35 Minuten backen lassen.

Den Kuchen vollständig! abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Die Form waschen, erneut einfetten, ausstäuben und die restlichen Cakepops in die Form legen und die zweite Hälfte des Teigs dazugeben. Erneut 30-35 Minuten backen lassen. Auskühlen.

(Wer 2 Formen in dieser Größe hat, spart natürlich viel Zeit und kann beide Böden auf einmal backen).

 

Für die Füllung die Mascarpone mit dem Frischkäse, dem Puderzucker und der Marmelade cremig rühren.

Die Böden evtl. begradigen. Einen Kuchen auf eine Platte geben und die ganze Creme darauf verteilen.

Den zweiten Kuchen daraufgeben und leicht andrücken. Für das Frosting die Mascarpone mit dem Frischkäse und dem Puderzucker und eine Messerspitze blauer Lebensmittelpaste vermischen. Die Creme mit einem Messer rund um das Törtchen verteilen. Die Streusel vorsichtig an die Seite des Törtchens  „werfen“ und dann mit den Party Tieren und einer Wimpelkette verzieren…

Fertig ist eine tolle Geburtstagstorte, die Kinderaugen zum Leuchten bringt.

 

Auf die Gabel… fertig… los. ♥

 

Polka-Dot-Kuchen

 

4 thoughts on “Polka Dot Cake { wir feiern den kleine Herrn Zuckerstein }”

  1. wow, der Kuchen sieht super aus! 🙂
    So wär ich als Kind auch gern gefeiert worden. Ok ich gebs zu, gegen so einen zuckersüßen Kuchen hätte ich auch heute nichts einzuwenden 😀
    Sieht nach einer tollen Party aus. Klasse!
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen 🙂

  2. Wow, super toll!
    Bin erst vor kurzem auf deine Seite gestoßen und mag sie sehr!!!
    Deshalb habe ich dich auf meinem Blog für den Liebsten Award nominiert!
    Du kannst ja mal bei mir vorbei schauen wenn du magst.

    Süße Grüße,
    Sonja

  3. Oh Mann wie genial ist das denn. Wahnsinn, was man sich alles mit etwas Fantasie einfallen lassen kann. Ich muss das unbedingt auch machen. Die Rezepte dafür hören sich ja gar nicht so schlimm an und ich denke mal das werde ich hinbekommen. Herzlichen dank dafür.

Kommentar verfassen